An diesem Abend wurde die ausverkaufte Frankfurter Batschkapp vom Hardrock beherrscht – AIRBOURNE waren zu Besuch. Die Geschichte dieser vier Jungs aus Australien begann schon 2003 und sie geht immer noch weiter. Am 22. September 2016 hat die Band schon ihre vierte Platte „Breakin‘ Outta Hell“ rausgebracht und endlich können sie die ihren deutschen Fans präsentieren.

Als erstes aber kamen DESECRATOR – eine Trash Band aus Melbourne dran. Die Jungs hatten ihre ganz frische Platte „To The Gallows“ im Gepäck, die erst am 27. Oktober 2017 veröffentlicht wurde.

KAISER FRANZ JOSEF aus Wien kamen als nächstes auf die Bühne und hatten dem Publikum ihre neue Platte „Make Rock Great Again“ von 29. Juni 2017 mitgebracht. Sie haben dem Publikum aber auch mit ihren alten Sachen gut und rockig eingeheizt.

Endlich stellten sich die so sehr erwarteten AIRBOURNE dem Publikum. Nach dem Intro ging es mit „Ready To Rock“ auch gleich richtig los. Die Halle hat gebebt und das Publikum nur noch gefeiert. Da war echter Hardrock am Start. Von mir aus hätte es eine Vorband weniger geben können und dafür hätten AIRBOURNE länger spielen sollen. 10 Songs im Main Set und 2 als Zugabe fand ich doch zu wenig. Aber das war leider nicht zu ändern und so war das Konzert nach „Live It Up“ und „Runnin’ Wild“ leider schon vorbei.

Fotostrecke

Fotos © by Daria / CGRN

« 1 von 4 »

Cityguide Rhein Neckar im Interview mit Sammy Amara (Broilers)