Einst waren Extreme Superstars. Dank der Hitballade “More Than Words“, die bis auf Platz 1 in den US-Charts schoss, wurde das Quartett aus Boston international bekannt und gehörte zu den erfolgreichsten Rockbands der 1990er Jahre. Irgendwann kam der Bruch und die vorübergehende Auflösung, über ein Jahrzehnt später schließlich die Wiedergeburt mit dem Album “Saudades De Rock“. Seitdem hatten sich Extreme zwar gelegentlich in Deutschland blicken lassen, aber nach Frankfurt hatten sie es selbst zu ihren Hochzeiten nie geschafft.
Dann die Überraschung: Extreme würden mit Unterstützung der Würzburger Rocker von The New Black in der Batschkapp auftreten – und als es endlich so weit war, brannten die vier Musiker um Sänger Gary Cherone und Gitarrist Nuno Bettencourt zwei Stunden lang ein wahres Funkrock-Feuerwerk ab, bei dem das Publikum in der Halle von Anfang an gut mitging. Natürlich durfte auch der Megahit “More Than Words“ als Mitsingmoment nicht fehlen, aber es waren gerade die härteren Stücke wie “Get The Funk Out“ oder “Decadence Dance“, die für wahre Begeisterungsstürme sorgten.
Fotos © by Torsten Reitz
« 1 von 3 »