Nach 4 Jahren es ist wieder soweit – MEGAHERZ sind mit ihrer neuen Platte “Komet” (VÖ: 22.2.18) auf Tour und der heutige Stop war die Frankfurter Batschkapp – also ein super Geschenk zum Weltfrauentag. Ich muss sagen, dass ich mich sehr für die Band gefreut habe. Soweit ich mich erinnern kann, war das die erste Headlinershow in Frankfurt in einer so großen Halle. Bisher waren sie immer im Nachtleben.

Support waren an diesem Abend ANNA LUX und SCHATTENMANN.  ANNA LUX war an diesem Abend die einzige Band mit Frauenstimme und die hübsche Sängerin Anna hat die Bühne echt gerockt. Ein sehr vielversprechender Auftritt.  SCHATTENMANN ist eine junge NDH-, Industrial-, Gothic-, Metal-Band, die 2016 begründet wurde. Gerade vor 6 Tagen, am 2. März, ist die neue Platte der Jungs erschienen und die wollten sie nun auch unbedingt den Besuchern vorstellen.

Und mit „Vorhang auf“ sind MEGAHERZ dann auf die Bühne gekommen. Noch vor der Show hatte ich überlegt, ob mit dem neuen Album die  Clownsschminke abgelegt wird, war aber nicht so. Letztlich passt das aber auch weiterhin, bei „Komet“ gibts den Song „Horrorclown“. Übrigens waren beide Songs, „Komet“ und „Horrorclown“, Teil des Sets. Das wohlbekannte „Miststück“ hat den Hauptteil des Konzerts abgeschlossen. Bei der Zugabe sind Jungs nochmal  sehr großzügig gewesen und haben gleich 4 Songs gespielt: „Jagdzeit“, „Für immer“, „Heldengrab“ und „Himmelsstürmer“. Danach war aber Schluss.

Fotos & Text © by Daria Tessa’s Welten Fotografie für Cityguide Rhein Neckar

ANNA LUX

« 1 von 3 »

SCHATTENMANN

« 1 von 4 »

MEGAHERZ

« 1 von 3 »