Als privater Radiosender gehört er fest in die Medienlandschaft der Metropolregion Rhein-Neckar – und darf sich im kommenden Jahr bereits über 30 Jahre Jubiläum freuen: Radio Regenbogen. Das ist ein Anlass, den sich der Sender natürlich nicht entgehen lässt. Und in den drei Jahrzehnten seines Bestehens haben die Organisatoren der Sendeanstalt mehr als nur einmal bewiesen, dass sie sich auf besondere Veranstaltungen verstehen. Die Radio Regenbogen Popkantine lud Stars im ganz intimen Rahmen, jahrelang lockte die „Arena of Pop“ vor dem Mannheimer Schloss mit Stars wie „Pink“ Hunderttausende und nach wie vor zeigt sich der „Radio Regenbogen Award“ als Laufsteg von Promis und Sternchen sämtlicher Couleur.

Da verwundert es kaum, dass zum 30. die ganz großen Geschütze aufgefahren werden. Am 21. April werden in der Mannheimer SAP Arena sowie in der Karlsruher dm-Arena zeitgleich zwei Jubiläums-Events gestartet, die ihre Stars in dreieinhalb Stunden fast ausnahmslos zwischen A5 und A6 austauschen werden – und damit  quasi einen doppelten Geburtstag für die ganze Region zelebrieren. Der Geschäftsführer der SAP Arena, Daniel Hopp, kann sich zwar noch bestens an das große Jubiläumskonzert zum 20. Jubiläum in seinem Haus erinnern und macht bei der Pressekonferenz im Business Club auch keinen Hehl daraus, dass „dieses großartige Event“ schwer zu toppen sei: „Doch ich bin mir sicher – wenn das einer schafft, dann ihr.“ Damit meinte Hopp neben dem Programmdirektor und Vorsitzenden der Geschäftsführung, Klaus Schunk, auch den Prokuristen und Eventleiter Andreas Ksionsek, der sich gemeinsam mit Schunk so einiges für das Großereignis im kommenden April ausgedacht hat.

Neben dem französischen DJ-Duo „Ofenbach“ präsentieren die Organisatoren von Radio Regenbogen auch die deutschen Pop-Stars Stefanie Heinzmann, Senkrechtstarter Wincent Weiss und Max Giesinger. Eine Wahl, die keineswegs zufällig erfolgt, hat der Sender die Künstler doch seit Beginn ihrer Karrieren unterstützt und stellenweise sogar schon ausgezeichnet. Konsequent legt Radio Regenbogen jedoch auch die eigene Tradition und Geschichte frei und hat neben dem „Mambo No. 5“-Man „Lou Bega“ auch die Glam-Rocker von „The Sweet“ und Paul Young mit am Start. Daran, dass Amy Macdonald und Michael Patrick Kelly als internationale Chart-Stars für Begeisterung sorgen werden, dürfte es absolut keine Zweifel geben – und wer zwischen all den großen Hits auch einmal die Lachmuskulatur trainieren will, wird mit Auftritten von Kult-Comedians wie Atze Schröder oder Ingo Appelt allen Anlass dazu haben.

Mit Superlativen ist erfahrungsgemäß ja vorsichtig umzugehen, doch wenn Geschäftsführer Klaus Schunk für den 21. April 2018 „die Party des Jahres“ verspricht, klingt das angesichts einer 30 Metern breiten futuristischen Bühne samt opulentem Programm zu – dank zahlreichen Sponsoren – unverändert fairen Preisen alles andere als vermessen. Das Jubiläum darf kommen!

Text & Fotos © by Markus Mertens