Der Sommer ist ja eher Festivalsaison, daher gibt’s in dieser Zeit eher wenige Konzerte. Aber den heutigen Termin sollte man, insbesondere wenn man Trash-Metal-Fan ist, auf kein Fall verpassen. TRIVIUM waren in der Frankfurter Batschkapp zu Besuch. Ihre letzte Platte „Silence In The Snow“ hat die Band 2015 veröffentlicht, aber das bedeutet nicht, dass die Jungs uns nichts neues zu zeigen haben.  Am 1. August wurde schon die zweite Single “The Sin & The Sentence“ vom kommenden Album veröffentlicht und es klingt sehr, sehr versprechend.

Als Support waren BURY TOMORROW dabei. Diese Band aus England war schon öfters zu Besuch in der Batschkapp aber immer mit anderen Bands. Am 28. Januar 2016 haben sie ihr Album „Eathbound“ rausgebracht und das wollen die Jungs nun präsentieren. Wie immer mit sehr starker Energie und toller Show haben sie das Publikum für den Hauptgig perfekt vorbereiten können.

Nach Umbau und Intro sind endlich TRIVIUM auf die Bühne gekommen. Mit „Rain“ und „Watch The World Burn“ ging es los. Bei der Musik von TRIVIUM hat mich immer die Stimme von Matt Heafy besonders fasziniert. Ob es live auch so sein würde, war die große Frage des Abends. Die Realität hat dann sogar alle meine Erwartungen sehr weit übertroffen – eine tolle Stimme, wahnsinnige Energie und eine geile Show! Was kann man sich sonst noch wünschen, außer vielleicht dass das Konzert noch länger geht? Aber nach „In Waves“ war es dann leider vorbei.

Fotos © by Tessa

« 1 von 4 »