Das raueste Reibeisen der Galaxie: Fahri Yardim spricht wieder Rocket Raccoon

für eine erfolgreiche Comeback-Tour braucht es alle Mitglieder der Band. Und genau deswegen wird Schauspieler Fahri Yardim in der deutschen Fassung von GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2 wieder den cholerischen Waschbären Rocket sprechen. Bereits vor drei Jahren trug Yardim mit seinem kratzigen Bariton zum Siegeszug der Heldentruppe in den deutschen Kinos bei. Dank ihm klangen Rockets derbe Attitüde und seine coolen Sprüche genau so, wie es sich für einen der abgefahrensten Weltenretter des Universums gehört.

It’s showtime! Der aktuelle Trailer zum Film mit Fahri Yardim als Rocket, hier bei uns!

„Ich habe mich sehr gefreut, den haarigen Bengel wiederzusehen“, so der gebürtige Hamburger in seiner typisch verschmitzten Art. „Man verliebt sich ja schon ein bisschen in ihn, egal wie pelzig er daher kommt und wie gemein er auch ist. Schließlich hat er ein gutes Herz und das sieht man im zweiten Teil noch ein bisschen mehr. Er ist schon eine feine Fritte!“

Der 1980 geborene Yardim studierte Germanistik, Erziehungswissenschaften und Ethnologie und gab 2004 in „Kebab Connection“ sein Kinofilmdebüt. Seitdem war er in diversen erfolgreichen Produktionen für Kino und Fernsehen zu sehen, wobei er stets mit Herz und Seele seine sowohl türkischen als auch echt norddeutschen Wurzeln ausbalancierte. Zu seinen jüngsten Projekten gehören der erste fürs Kino produzierte Tatort „Tschiller: Off Duty“, die Kinderbuchverfilmung „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“, die TV-Neuverfilmung „Winnetou – Das Geheimnis vom Silbersee“, der Animationsfilm „Pets“, in dem er das Kaninchen Snowball synchronisierte, sowie Wolfgang Petersens Kinokomödie „Vier gegen die Bank“ und die Serie „Jerks“ mit Christian Ulmen.