Nach der erfolgreichen Saisoneröffnung der Adler Mannheim, gab die Wieslocher Band Cracked Fire auch nochmal alles um das Event perfekt abzurunden.
Unter hervorragenden Wetterbedingungen, klarem Sternenhimmel und Mondschein packte die Band einen Klassiker nach dem andern aus. Mit Songs wie „I would walk 500 miles “; „Verdammt ich lieb Dich“; „Hulapalu“ oder „Westerland“ begeisterte die Band sogar die Fans, die in der Warteschlange zur Autogrammstunde standen. Mit vollem Körpereinsatz gab Front-Mann und Sänger Roman Klefenz einfach alles und brachte die Fans zum Tanzen, Singen und Spaß haben.

Kurz vor Schluss, als die Band „Sex is on Fire“ anstimmten, fiel im wahrsten Sinnes des Wortes sang- und klanglos die Technik für einen Moment aus. Für die erfahrenen Jungs von Cracked Fire war das natürlich kein Problem, das innerhalb weniger Minuten behoben war. Als wäre nichts gewesen stimmten alle Ihre Instrumente an und das Konzert ging weiter. Wer die Band kennt, weiß, dass zum Schluss „Another Brick in the Wall“ nicht fehlen darf, was dann aber durch die Zugabe mit „Last Resort“ noch einmal getoppt wurde.

Wer mehr von der Band erfahren möchte, kann Cracked Fire gerne über Facebook und Instagram folgen. Falls euch ein privates Erlebnis bevorsteht, für das ihr noch passende musikalische Unterstützung braucht, ist die Band mit handgemachter gecoverter Musik ein absolutes Muss. Egal ob Hochzeiten, Polterabende, Geburtstage u.v.m. – holt euch richtig gute Musik ins Haus.

Text J.Bamberger / Bilder D.Glaser // CGRN

« 1 von 3 »