Cityguide Rhein Neckar
Aktuelle Themen

Andreas Albrecht „ALBRECHT, ANDREAS“

Ein Bandalbum ganz allein
Es war ein lang gehegter heimlicher Wunsch von mir, einmal ein komplettes Album zu schreiben, alle Instrumente selbst zu spielen, aufzunehmen und zu produzieren, ohne Mitmusiker einzuspannen oder Freunden vorab etwas in halbfertigem Zustand vorzuspielen und um Rat zu bitten. Ich wollte wissen, wie so ein Alleingang klingt, bei dem ich jede kleinste Entscheidung selbst treffen muss, nur meine innere Band spielen lasse, alles zu verantworten habe und ihn dann im Studio umsetze. Ein Bandalbum nur mit mir.

Nachdem ich in den letzten Jahren durchgehend für und mit anderen Künstlern gearbeitet hatte, war meine drängendste Idee, die Außenwelt und auch die imaginäre Erwartung eines imaginären Publikums so gut es geht von mir abzuschirmen. Die Lieder, die seit der letzten CD-Veröffentlichung im Herbst 2017 entstanden waren, sollten ohne all zu viele von ihnen wegzulassen und ohne sie dramaturgisch bis ins kleinste Detail zu schleifen, versammelt werden.

Es sind 16 Stück geworden, die Reihenfolge zum Teil dem Bedürfnis nach musikalischer Abwechslung, zum Teil den inhaltlichen Verbindungen folgend. Am Anfang steht der uneingeleitete „Refrain“, am Ende der ersten Hälfte die „Auslaufrille“ und ganz zum Schluss drei Abschiedslieder, jedes aus einem sehr unterschiedlichen Blickwinkel. Dazwischen ein Spiel mit vielen Ichs, von denen einige mir nah, andere mir eher fremd erscheinen, einige zurückhaltend und nur mit Hilfe eines Megaphons nach außen dringend, andere impulsiv, laut und heftig. Ein Spiel mit dem wirklich Erlebten und dem Erdachtem, das auf den Liederpfaden wieder zurück zum längst schon Vorhandenen führt.

Nach Abschluss der Aufnahmen stand der Titel des Albums von selbst fest: Albrecht, Andreas.
Das trennende Komma erschien auf einmal von selbst.
Niemand wollte es dort hingeschrieben haben und niemand wollte es wieder entfernen.

ähnliche Beiträge

SIDO – TAUSEND TATTOOS TOUR 2019

Boris Korpak

FINGER HEART FESTIVAL Korean Culture & Tourism Festival

Boris Korpak

Sarah Connor geht 2019 mit neuem Album auf große Arena-Tournee

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien