Cityguide Rhein Neckar
Allgemein

Kollegah – Imperator Tour 2017

Vor dem Capitol in Mannheim bilden sich eigentlich selten lange Schlangen. Heute Abend war das allerdings anders. Denn kein geringerer als Kollegah war zu Gast. Kein Wunder, Kollegah ist nicht umsonst der auf Spotify meistgestreamte Künstler in Deutschland. Die überwiegend jungen Menschen standen in einer langen Schlange an und warteten geduldig auf ihre Idole. Zum Glück gibt’s nebenan einen Fastfood Laden, so dass keiner während des Wartens Hunger leiden musste. Selten hat man auch so viele Securities im kleinen aber feinen Capitol gesehen, wie heute Abend.

Als Support-Act brachte Kollegah „Ali As“ mit. Dieser heizte dem ausverkauften Haus während seines 15 minütigem Auftritts mächtig ein und die Stimmung war vom ersten Song an da. Beim Song „Lass sie tanzen“ hatte er wohl auch den letzten Gast zum mitsingen- und feiern animiert.

Während der wirklich kurzen Zeit, die zwischen dem Auftritt von Ali As und Kollegah verging, feuerten die Fans mit „Kollegah… Kollegah… Kollegah“ Rufen lautstark an. Schließlich betrat Felix Antoine Blume, wie Kollegah mit bürgerlichem Namen heißt, die Bühne. Der Saal tobte, die Zuschauer feierten und rappten mit. Alle feierten friedlich und miteinander.

Text & Fotos by Ani Wenskus / CGRN

ähnliche Beiträge

Impressionen vom Mannheimer Oktoberfest 2016

Boris Korpak

Impressum & Datenschutzerklärung

Boris Korpak

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien