Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

Die „Rolling Stones“ in Stuttgart: Eine Demonstration der Rock-Geschichte

56 Jahre sind seit dem Debüt von Mick Jagger und den „Rolling Stones“ vergangen – und auch, wenn sie in ihrer Geschichte zahllose Male zehntausende Menschen zusammenbrachten, füllt sich die Stuttgarter Mercedes Benz-Arena an diesem Abend wie selbstverständlich mit 40.000 Zuhörern, die nur auf eine Parade durch die Bandgeschichte warteten und in guten zwei Stunden nicht enttäuscht werden sollten. Denn auch, wenn Charles Robert Watts, Michael Philipp Jagger, Ron Wood und Keith Richards mit über 70 vermeintlich in die Jahre gekommen sind – von ihren Fans werden sie noch immer heiß und innig geliebt, und das hat seine Gründe.

Da mag das Konzert in Stuttgart das vorletzte auf der großen „No Filter“-Tour sein: Auf der imposanten Bühne verzaubert das legendäre Quartett mit einer genialen Mischung aus packender Energie, leidenschaftlichem Lächeln und vitalen Tanzeinlagen. Mit einer Show, die Klassiker wie „Paint It Black“ ebenso wenig auslässt wie ein furioses „Gimme Shelter“ oder das brodelnde „Sympathy For The Devil“ bieten die „Stones“ ihren zunehmend faszinierten Fans eine Demonstration tief lebendiger Rock-Geschichte – doch wie authentisch das gelingt, imponiert dann doch sehr. Denn statt kühler Routine dominieren genau die Werte, die das umstrittene Zungen-Logo der Kult-Rockband regelrecht kultivierte: Die schalkhaft hinausgestreckte Zunge, die heißen Lippen eines zeitlos attraktiven Mick Jagger und die rote Passion, die das Quartett noch immer in zeitloser Manier durchströmt. Die episch gespielte Zugabe „(I Can’t Get No) Satisfaction“ wird am Ende fast schon zur Antithese des Erlebten – denn wenn die Massen, die eben noch lauthals mitsangen, mit strahlendem Lächeln gen Parkhaus strömen, dann tun sie es zutiefst begeistert – und innerlich erfüllt. Ein großer Abend einer großen Band.

Text © by Maria-Gabriela Costache / Fotos © by Markus Mertens

ähnliche Beiträge

AnnenMayKantereit in der ausverkauften Festhalle Frankfurt

Boris Korpak

AnnenMayKantereit live in der Jahrhunderthalle Frankfurt

Boris Korpak

„The Stage“ Avenged Sevenfold rocken die Festhalle in Frankfurt

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien