Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

Elektronische Legenden in der Frankfurter Festhalle!

Elektronische Legenden in der Frankfurter Festhalle! 20 Jahre Musikerfahrung, 9 Alben und einzigartige Live-Shows, das alles und noch viel mehr sind THE CHEMICAL BROTHERS. Am 11. April 2019 wurde die neue Platte „No Geography“ rausgebracht und das war natürlich ein Grund, auf Tour zu gehen und eine unfassbar tolle Show zu machen.

Den Support machte DJ James Holroyd mit seinem Set. Es gibt nicht viele Infos über James im Internet, aber was man findet, spricht für Kenner der Elektro-Szene wahre Bände. James Holroyd war Stamm-DJ bei der original „Bugged Out“ (eine der am längsten bestehenden Club-Nächte in Großbritannien) und auch lange Zeit bei der „Back To Basics“. Da wundert es nicht, dass er auch heute ein supertolles Set abgeliefert hat.

Mit „Tomorrow Never Knows“ als kleines Intro kamen gegen 21 Uhr dann endlich THE CHEMICAL BROTHERS auf die Bühne. „Go“ aus dem Album „Born To Echoes“ machte den Anfang und es ging auch gleich mit visueller Begleitung los. 3D-Figuren rannten, tanzten und sprangen dem Publikum entgegen. Musik und Videos vermittelten sofort das Gefühl, vom Hier und Jetzt abgeschirmt und in einer ganz anderen Welt zu sein. Es gab nur noch Sehen und Hören, so sehr beanspruchte die Show die Sinne. Weiter ging es mit „Free Yourself“ und „Chemical Beats“. Es hat keinen Sinn zu versuchen, jedes Video zu jedem Song zu beschreiben. Die Atmosphäre ist so kaum wiederzugeben, daher lasse ich es lieber. Die Set-List war eine gute Mischung aus neuen und alten Songs und so konnte ich mich über die unvergesslichen „Hey Boy Hey Girl“ und „Elektrobank“ freuen. Und bei „Got To Keep On“, meiner Meinung nach einem der größten Hits der neuen Platte, tauchten dann auch die tollen Mumien vom Tour-Poster auf. Insgesamt hat die Show 2 Stunden gedauert und die Zugabe mit „Got Glint?“, „Catch Me I’m Falling“ und „Wonders Of The Deep/The Private Psychedelic Reel“ hat dem Publikum den Abend noch richtig abgerundet, bevor es dann nach Hause ging.

Fotos & Text Daria Tessa

ähnliche Beiträge

Vollblutmusiker Tom Walker live im LKA Longhorn Stuttgart

Boris Korpak

ÖSI Rocker von WANDA auf der Bühne des Mannheimer Maimarktclubs

Boris Korpak

Kim Wilde brachte die Aliens nach Frankfurt

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien