Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

From the Hollywood Hills to Frankfurt – Sunrise Avenue in der Festhalle

Sunrise Avenue Frankfurt Foto © by Boris Korpak Veršffentlichung nur gegen Honorar und Fotografennennung! No Model Release!

Im Rahmen ihrer Tour zum aktuellen Album „Heartbreak Century“ besuchten Sunrise Avenue die Festhalle Frankfurt. Auf dieser Tour wurden sie von dem Künstler Tim Kamrad begleitet , einem deutschen Singer/ Songwriter aus Langenberg.

Nach kleineren Bandprojekten und ersten Songwriting-Erfahrungen schlug der Sänger im Jahr 2015 den Weg als Solokünstler ein. Hierbei finanzierte sich Kamrad stets selbst und begann nach einer Phase im Tonstudio die Zusammenarbeit mit dem „Rent-A-Recordcompany“ Service von Motor Music, unter dem er am 7. Oktober 2016 seine erste Single „Changes“ veröffentlichte. Nun stand er auf der gleichen Bühne wo später Sunrise Avenue auftreten würden, doch jetzt gehörte diese Bühne erstmal ihm. Gekonnt zeigte Tim Kamrad daß er sich diesen Platz auf der Bühne auch verdient hatte. Es gelang ihm sehr gut das Publikum für sich zu gewinnen und die gute Stimmung auch zu halten.

Nach einer etwa 30 minütigen Umbaupause betraten nun Sunrise Avenue unter donnerndem Applaus die Bühne, ab hier blieb die Stiimung immer auf dem Höhepunkt, keine Zeit für eine Ruhepause. Den Anfang bestritten Sunrise Avenue direkt mit der Hitsingle „Prisoner in Paradise“ , gefolgt von dem Song „Beautiful“ .Samu Haber war sehr gut gelaunt, des öfteren merkte er an daß er die Festhalle sehr mag, ihm fehlten doch dann kurzfristig die Worte um das Kuppeldach zu beschrieben welches er sehr faszinierend und einzigartig fand. Daß ihm ab und zu die Worte fehlen kannte man ja schon aus „The Voice Of Germany“ .

Zu dem Titel „Room“ betrat Samu nun endlich auch den Laufsteg und kam seinen Fans dadurch sehr nahe was diese natürlich sehr begrüßten. einmal Samu Haber aus nächster Nähe zu sehen und ihn fast zum Greifen nahe zu haben war für viele Fans ein kleiner Wunschtraum. Man kann ja von dem Finnen denken was man mag, aber er weiß mit seinen Fans umzugehen und ihnen 2 Stunden bester Unterhaltung zu liefern. Die Konzerte von Sunrise Avenue als „Samu-Haber-One-Man-Show zu titulieren ist seiner Band gegenüber eine Frechheit, zu keiner Zeit hatte man das Gefühl austauschbare Musiker die nur Beiwerk sind vorzufinden.

Nach dem etwas ruhigeren Titel „Room“ ging es direkt schneller weiter mit dem Hit „Lifesaver“ , hier kochte die Stimmung direkt noch ein paar Grade höher. Die ganze Halle war am mitsingen.

Ein paar Songs später betrat Samu Haber erneut den Laufsteg zum Titel „Point Of No Return“ und läutete damit auch so langsam den Endspurt gen Zielgerade ein. Nach „Fairytale Gone Bad“ und „Home“ läutete er mit „Hollywood Hills“ nun das Finale ein welches noch einmal kräftig abgefeiert wurde. Zum Abschluss stellte er noch jeden seiner Mitstreiter auf der Bühne vor ohne die es wahrscheinlich keiner der dargebotenen Songs jemals auf eine Bühne geschafft hätte. Denn auch der beste Sänger ist nichts ohne seine Band die ihm den Rücken stärkt.

Fotos © by Boris Korpak | Text © by Jan Heesch

ähnliche Beiträge

wXw Superstars of Wrestling & Fanfest

Boris Korpak

BOYBANDS FOREVER – Kreischalarm im Mannheimer Rosengarten

Boris Korpak

Taubertal 2019 – So feiert man in Franken der Sonntag

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien