Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

Mia in der Batschkapp Frankfurt – Ein wahres Fest

MIA. waren am Start, also alles „KopfÜber“ in der Frankfurter Batschkapp. Obwohl die neue Platte „Limbo“ erst am 27. Februar 2020 rauskommen soll, ist die Band gerade auf Tour und gibt den Fans schon mal einen Vorgeschmack.

Den Anfang des Abends machte Felix Räuber und auf diesen Auftritt habe ich mich echt sehr gefreut. Ich habe Felix schon mal als Sänger von POLARKEIS 18 gesehen, beim Support von DEPECHE MODE, 2009 in Berlin. Enttäuscht war ich keinesfalls. Man merkte bei seinem Umgang mit dem Publikum, dass Felix inzwischen sehr viel Erfahrung gesammelt hat. Ich habe es sehr selten gesehen, dass beim Support-Gig das Publikum in der ganzen Halle am Springen war. Es war rundum ein sehr schöner Auftritt – musikalisch und gefühlsmäßig. In der Umbaupause kam Felix dann auch noch in den Fotograben, um für die Fans in den ersten Reihen Autogramme zu gegeben und ein paar Hände zu schütteln.

Dann kamen MIA. auf die Bühne. Die Ausstrahlung und Energie von Mieze Katz hat mich total umgehauen. Schon beim ersten Lied „Hungriges Herz“ fing das Publikum gleich an zu tanzen, natürlich auch so bei „Alles neu“, der Song, mit dem alles angefangen hatte. Danach war es für die Band an der Zeit für eine kleine Mutprobe: „KopfÜber“ war an die Reihe, die letzte Single, die MIA. rausgebracht haben. Es hat geklappt, dem Publikum hat es gefallen. Das Konzert war ein wahres Fest, die Setlist war sehr gut gemischt und hat echt super viel Spaß gemacht. Als Zugabe gab es noch „Kreisel“, „Tortenguss“ (ein neuer Song von der kommenden Platte), „Fallschirm“ und „Sonne“, danach war es dann leider vorbei.

Fotos & Text by Daria Tessa

Felix Räuber

MIA

ähnliche Beiträge

Endspurt bei Rock im Park

Boris Korpak

Moka Efti Orchestra mit Special Guests Severija in Darmstadt

Boris Korpak

Volks-Rock‘n‘Roller Andreas Gabalier rockt den Hockenheimring

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien