Myles Kennedy Ausnahmesänger und Stimme von Alter Bridge war gestern Abend hautnah mit seiner Band zu einem intimen Clubkonzert im Colos Saal Aschaffenburg. Mit Myles Kennedy beehrte uns einer der profiliertesten Sänger und Gitarristen der gegenwärtigen US-Rock-Szene erstmals nicht als Teil eines größeren Projektes oder einer Band, sondern mit der Live-Performance seines ersten Soloalbums „Year of the Tiger“. Ein überaus spannendes Werk, an dem Kennedy in unregelmäßigen Abständen seit 2009 immer wieder arbeitete und das nach zahlreichen Terminverschiebungen am 9. März endlich weltweit erschien und prompt in den Top 20 der Albumcharts zahlreicher Länder landete, darunter auch in England und Deutschland. Zu Recht, denn „Year of the Tiger“ ist ein kraftvolles, tief in der Historie des groovenden US-Rock verwurzeltes Werk, das von Kennedys enormer Expertise als kunstvoller Songwriter ebenso erzählt wie von seinem Talent, seiner Gitarre stets einen unverwechselbaren Klang zu verleihen. Nach nunmehr fünf Alben in 15 Jahren mit Alter Bridge sowie weiteren Longplayern mit dem großartigen Guns N‘ Roses-Gitarristen Slash präsentiert „Year of the Tiger“ damit eine neue und ungewöhnlich intime Seite an Myles Kennedy.

Support war Dorian Sorriaux, der gefeierte Gitarrist der Blues-Rock-Superstars Blues Pills

« 1 von 4 »

Fotos © by Jan Heesch www.rock-genuine.com für Cityguide Rhein Neckar