Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

Rea Garvey in der Zitadelle Mainz

An diesen Abend war ich zur Zitadelle in Mainz unterwegs, um REA GARVEY bei „Summer In The City 2019“ zu sehen. Ich bin schon seit langer Zeit begeistert von REA GARVEY und seiner Arbeit, insbesondere von der letzten Platte „Neon“. Live hatte ich ihn aber noch nie gesehen, das wollte ich jetzt unbedingt ändern. Die Lokation selber fand ich sehr schön und faszinierend. Schon unterwegs zum Eingang hatte ich viele Leute gesehen, die am Hügel kleine Picknicks machten, um sich das, was in der Zitadelle abgeht, von draußen anzuhören – der Sound war auch echt prima. 
 
Als Support waren PICTURE THIS, eine Indie-Pop-Band aus Irland, dabei. Leider konnten wir deren Auftritt nicht fotografieren und ich konnte auch nur ein Bisschen vom Ende des Auftritts sehen. Dem Publikum hat es auf jeden Fall Spaß gemacht. 
 
Punkt 20 Uhr mit „Teardrop“ von MASSIVE ATTACK als Intro und dem Fallen des Vorhangs kam REA GARVEY auf die Bühne. „Kiss Me“ war der Start und REA strotzte vor Energie, tanzte und hatte richtig Spaß bei der Show. Als nächstes kam „Beautiful Life“ und danach hat REA als Einleitung zu „Water“ das Wort ergriffen und sagte, dass er bei jedem seiner Konzerte so viele gute Menschen sieht, aber von woher kommen all die böse Menschen? Er meinte, es wären aber mehr gute Menschen und dass wir unsere Kinder schützen sollen und noch vieles, vieles mehr. Über den nächsten Song hab ich mich besonders gefreut, weil es mein absoluter Favorit von „Neon“ ist: „Is It Love?“ und danach kam noch „Oh My Love“. Das Publikum war total begeistert. Sonne, schönes Wetter und tolle Musik – was will man mehr? Die Setlist war sehr gut gemischt mit alten und neuen Songs, aber wie alles Schöne ging auch dieser Auftritt zu Ende. Nach „Colour Me In“ und „Never Giving Up“ war dann leider Schluss.

ähnliche Beiträge

Michael Mittermeier SAP Arena Mannheim

Boris Korpak

Night Of The Proms feiert in der Festhalle Frankfurt

Boris Korpak

Slayer – Die Könige des Thrash Metal Live in Frankfurt

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien