Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

Rolf Miller – Zum vierten Programm „alles andere ist primär“

Weniger ist mehr, ganz getreu dem Motto kennen die langjährigen Zuschauer und Fans Rolf Miller so und nicht anders.Mit wenig viel Kompliziertes ausdrücken, mit wenig weniger sagen, denn alles andere ist primär.Nach seinen letzten Programmen „Grund zur Veranlassung“ und „Tatsachen“ beschreibt er auch an diesem Abend, welch aufregend ruhige Geschichten er mit seinem Bruder Achim erlebt. Trocken witzig und mit wenig Aufwand einfach immer ein Lacher wert.

Sogar einen Kabarettpreis erhielt er für seine legendären Stammelsymphonien, die er jedes Mal wieder im lockeren Dialekt zum Besten bringt. So minimalistisch und unverkrampft wie die sprachlichen Fähigkeiten des Künstlers, so auch das Bühnenbild und die Lichttechnik.
Einen Stuhl, eine Flasche Wasser und Rolf Miller machen den Abend so urkomisch und entspannt, was auch an diesem Abend ein absoluter Garant für ein gelungenes Kabarettprogramm ist.

Den Befragungen nach der Show zu glauben, waren alle Zuschauer, bis auf den letzten Platz begeistert und zufrieden, wie man mit so wenig, so viele Menschen auf hohem Niveau bespaßen kann. Alle Erfolge von des sympathischen Odenwälders kommen nicht von irgendwo, wobei auch hier gilt „alles andere ist primär“!

Fotos © by Dominik Borg / Text by Jaquline Bamberger

ähnliche Beiträge

VNV NATION mit vollem Haus in der Batschkapp

Boris Korpak

Don Airey im Musiktheater REX Bensheim

Boris Korpak

„Seid so laut dass uns Herkules hören kann“ – Die Broilers in Kassel

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien