Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

Saltatio Mortis mit „Brot und Spiele“ im Schlachthof Wiesbaden

Am 23.11.2018 besuchten Saltatio Mortis im Rahmen ihrer Tour zum aktuellen Album „Brot und Spiele“ den Schlachthof Wiesbaden. Begleitet wurden sie von ihren Bandkollegen Firkin aus Ungarn. Der Abend startete schon mit einem freudigem Ereignis da durch die Abendkasse nun „Ausverkauft“ melden konnte. 2300 Fans sollten den Abend zu etwas besonderem machen.

Firkin gaben bereits ordentlich Gas um das Feld für die folgenden Spielleute von Saltatio Mortis entsprechend vorzubereiten. Dieses gelang ihnen auch ohne Probleme und so stieg die Stimmung bereits am Anfang des Abends enorm an. Als schließlich Saltatio Mortis die Bühne betraten gab es kein Halten mehr, gute Laune und Tanzen war angesagt. Schlagzeger Lasterbalg bedankte sich noch einmal für die ausverkaufte Show an diesem Abend. Im Fokus dieses Abends stand ganz klar das aktuelle Album „Brot und Spiele“ was in der Erstauflage als Doppel-CD erschienen war.

Die erste CD stellte das reguläre Album dar und fiel recht rockig aus mit gewissen Punk-Anleihen. Die zweite CD erinnerte stark an ältere Zeiten der Band wo sie noch mehr Mittelaltermarkt taugliche Musik spielten. Die erste CD haben sie auch komplett in ihre Setlist integriert, haben aber auch im mittleren Teil der Show einzelne Stücke der zweiten CD gespielt da es dort etwas mittelalterlich wurde. Natürlich dürften bei den ganzen neuen Titeln alte Klassiker nicht fehlen so daß sowohl alte Fans der frühen Werke wie auch jüngere neue Fans ganz auf ihre Kosten kamen. Es wurde mehrfach recht warm in den vordersten Reihen da die Band einiges an Pyrotechnik dabei hatten.

Passend zu Titeln wie „Prometheus“ wurde ordentlich das Feuer geschürt. Sänger Alea ließ es sich auch nicht nehmen im Laufe der Show mal im Publikum baden zu gehen, Schlagzeuger Lasterbalg bat die Fans ihren Sänger wenn möglich in einem Stück wieder zurück zu geben, und besser nicht an ihm zu lutschen um noch den Rest des Abends zu erleben. Nach 2 Stunden Show der Spielleute von Saltatio Mortis ging dann auch dieser gelungene Abend mal zu Ende. Trotz aller Anstrengungen der Künstler auf der Bühne suchten sie nach ihrem Auftritt erneut die Nähe ihre Fans und kamen für einen kleinen Plausch nochmal raus zu ihnen.

Fotos © by Jan Heesch www.rock-genuine.com für Cityguide Rhein Neckar

ähnliche Beiträge

Gisbert zu Knyphausen live im Schlachthof Wiesbaden

Boris Korpak

Kreator und Dimmu Borgir läuten die Apokalypse in Frankfurt ein

Boris Korpak

Santiano: Im Auge des Sturms live in der SAP Arena

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien