Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

Sir Rod Stewart live in der SAP Arena in Mannheim

Rod Stewart live in der SAP Arena in Mannheim | Foto © by Boris Korpak

Rod Stewart ist einer der erfolgreichsten Sänger und Entertainer aller Zeiten – kein Wunder also, dass er bei der Bambi-Verleihung 2018 als Preisträger in der Kategorie „Legende“ ausgezeichnet wurde. Jetzt ist er auf Tour und machte einen Stop in der SAP Arena Mannheim. Rod Stewart liefert auch mit 74 Jahren noch ab die Fans in der SAP Arena hatten Gründe zum Staunen. 

Rod Stewart gilt mit über 150 Millionen weltweit verkauften Platten als einer der erfolgreichsten britischen Musiker aller Zeiten und als einer von wenigen Künstlern von der Insel hat er auch in den USA eine beeindruckende Karriere hingelegt. Die unverkennbare Stimme des Sängers sticht unter tausenden hervor und zählt zu den prägendsten einer ganzen Generation. Sein einzigartiges Talent, Blues, Folk, Rock, Pop und Country zu einem wohligen Gesamtklang zu formen, hat dem Londoner weltweit unzählige Auszeichnungen beschert. 

Zwar ist Stewart ein alter Hase im Geschäft: bereits Anfang der 1960er Jahre war der Sänger Mitglied verschiedener Rock- und Popbands und sein Stil damals noch sehr vom Blues geprägt. Als er jedoch 1969 mit „An Old Raincoat Won’t Ever Let You Down“ sein Solo-Debütalbumveröffentlichte, setzte er nicht nur mit seiner prägnanten Stimme ein Markenzeichen, das fortan untrennbar mit ihm verbunden sein sollte – er zeigt der Welt über die Jahrzehnte auch immer wieder, welch große Innovationskraft seine Arbeit als Songwriter besitzt. 

Sein größter Welthit, die Gitarrenfolk-Hymne „Sailing“ erschien 1975 auf dem Album „Atlantic Crossing“ und war in mehreren Ländern ganz oben in den Hitlisten platziert. Der Titel hielt sich ganze vier Monate in den deutschen Charts und verhalf dem Künstler auch hierzulande endgültig zum Durchbruch. Zu seinen Welthits gehören neben zahlreichen anderen großartigen Songs auch die die Evergreens „Maggie May“ von der LP „Every Picture Tells A Story“ von 1971 und „Da Ya Think I’m Sexy“ von 1978 oder die in Deutschland gefeirten Nummer-1-Hits „Baby Jane“ und „All For Love“. Zu diesen Rod Stewart Songs kann wirklich jeder mitsingen! 

Wen verwundert es, dass Rod Stewart live und im Studio nicht nur mit sämtlichen Rockgrößen der letzten Jahrzehnte kollaborierte – wie den Rolling Stones, Sting, Elton John, Tom Petty, Bryan Adams oder Tina Turner – selbst die britische Königin hat jüngst die Verdienste des Künstlers in höchster Form gewürdigt. 2016 wurde er von Queen Elisabeth II. in den Ritterstand erhoben und trägt fortan den Titel Sir Roderick David Stewart. 

Sein brandneues, sage und schreibe bereits 30. Studioalbum „Blood Red Roses“, welches er jetzt im September 2018 veröffentlicht hat, besticht wie eh je mit gefühlvollen Folk-Balladen, irischen Instrumentalklängen und bluesigen Gitarrenelementen, immer garniert mit Rod Stewarts ikonischer Stimme. „Do you think I’m sexy?“, mag sich der Brite ab und an bei einer Bandprobe oder zu Hause vor dem Spiegel fragen. Wir sagen ganz klar: ja! 

Fotos © by Boris Korpak

ähnliche Beiträge

Markus Maria Profitlich in Mannheim

Boris Korpak

„Gefährten des Lichts“- Die neue Apassionatashow

Boris Korpak

REVOLVERHELD mit „Zimmer mit Blick-Clubtour“ in der Batschkapp

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien