Cityguide Rhein Neckar
Berichte & Fotos

Stahlzeit „brennen“ den Maimarktclub ab

Einst als „Maerzfeld“ im Jahr 2004 gegründet und schon seit 2005 als „Stahlzeit“ auf der Bühne. So treten sie nicht etwa als Rammstein-Double, sondern vielmehr als Tribute auf. Denn die Bühnenshow und Outfits sind bis ins Detail geplant. Gestern Abend waren die Musiker um Heli Reißenweber im Mannheimer Maimarktclub zu Gast.

Getreu dem Rammstein-Stil mit Pyro-Effekten und brennenden Mikrofon-Ständern präsentierten sie Songs wie „Sonne“, „Mutter“, „Du riechst so gut“ oder „Du hast“. Beim Klassiker „Amerika“ fielen rote und weiße Papierschnipsel von der Decke, während Heli die amerikanische Flagge schwenkte. Beim Song „Haifisch“ ließ sich Gitarrist Mike Sitzmann in einem Schlauchboot auf den Händen des Publikums durch die Halle befördern.

Bevor die Rocker sich am Merch-Stand zur Autogrammstunde sehen ließen, bildete „Engel“ den krönenden Abschluss.

Als Rammstein-Fan sollte man „Stahlzeit“ unbedingt einmal gesehen haben. Denn die Show steht der originalen von Rammstein weder optisch noch musikalisch in nichts nach.

Fotos & Text byAni Wenskus / CGRN

ähnliche Beiträge

KNOCK OUT in Karlsruhe!

Boris Korpak

2 Tage ausverkauft – Die Toten Hosen rocken Essen

Boris Korpak

Don Airey im Musiktheater REX Bensheim

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien