Wenn ein VNV NATION-Konzert ansteht, ist immer immer volles Haus! So auch heute Abend in der Frankfurter Batschkapp. Ich habe mich besonders darauf gefreut, weil mit der neuen Platte „Noir“, die am 12. Oktober 2018 rausgekommen ist, für mich ein neues Kapitel in der Band-Geschichte angefangen wurde. Noch dazu war es für mich die erste Show ohne Mark Jackson.

Als Support waren an diesemAbend HOLYGRAM dabei. Diese Post-Punk/Wave Band aus Köln wird am 9. November ihre Platte „Modern Cults“ rausbringen, zwei Songs davon, „A Faction“ und „Signals“, kann man online auch schon anhören. Vom letzteren wurde auch ein sehr atmosphärisches Schwarz-Weiß-Video rausgebracht. Auf jeden Fall konnte die Band dem Publikum einen Vorgeschmack auf die kommende Platte geben – ein sehr schöner Auftritt in bester Traditionen des Musikstils.

Nach dem Umbau sind VNV NATION auf die Bühne gekommen. Die Show fing mit „A Million“ an, dem ersten Song auf „Noir“. Die Licht Show war absolut bezaubernd. Es folgten dann wirklich viele Gänsehaut-Momente mit „Armour“, „Space & Time“, „Illusion“ und vielen anderen Songs. Aber nicht dabei war „Perpetual“, das schon so viele Konzerten von VNV Nation beendet hatte. Diesmal waren „Nova“, „Standing“ und „All Our Sins“ die Zugabe und haben diesen wunderschönen Abend abgeschlossen.

Fotos & Text © by Daria Tessa’s Welten Fotografie für Cityguide Rhein Neckar

- Anzeige -