Cityguide Rhein Neckar
Bücher

Dr. med. Daniel Dufour „Das Ende des Tunnels“

Aus der Dunkelheit der Seele zurück ins Licht

Sie wird ignoriert, unterschätzt, häufig nicht erkannt: die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS). Dabei gibt es eine hohe Zahl Betroffener, denn PTBS beschränkt sich nicht nur auf Menschen in Kriegsgebieten, Flüchtlinge oder Soldaten. Traumatische Ereignisse passieren auch im Alltag und können bei jedem zu PTBS führen. Dr. Daniel Dufour zeigt in seinem Ratgeber „Das Ende des Tunnels“, wie man eine PTBS nachhaltig bewältigen und auch nach einem traumatisierenden Erlebnis wieder ein erfülltes Leben führen kann.

Lange wurde die Posttraumatische Belastungsstörung unterschätzt und nicht als echte psychische Erkrankung anerkannt. Dabei kann jeder darunter leiden, der erschütternde Erlebnisse gemacht hat: Polizisten, Feuerwehrleute, Unfall- oder Verbrechensopfer, Katastrophenhelfer, Ärzte, Anwälte und viele mehr.

Dr. Daniel Dufour war als Kriegsarzt selbst von einer PTBS betroffen. „Als würde man seine Seele verlieren“, so beschreibt er seine eigenen Erfahrungen mit dieser Krankheit. Um mit ihr umzugehen, suchte er nach neuen Therapieansätzen und entwickelte die OGE-Methode. Die Ursache für PTBS sieht er vor allem in der Verdrängung der mit dem Trauma verbunden negativen Emotionen. „Die OGE-Methode ermöglicht es Betroffenen, ihre Wut wiederaufleben zu lassen, sie zu spüren, schließlich zum Ausdruck zu bringen und somit Ängste und Blockaden zu lösen“, erklärt der renommierte Autor.

In seinem Ratgeber „Das Ende des Tunnels“ erläutert er für Betroffene, Angehörige, Therapeuten und Helfer Schritt für Schritt, wie man eine PBTS erkennt und damit umgeht. Er zeigt, wo man Unterstützung findet und wie man die PTBS überwinden kann, denn eine Posttraumatische Belastungsstörung sollte so schnell wie möglich behandelt werden, damit drohende Folgeerkrankungen verhindert werden können.

Dufour ist überzeugt: Niemand muss sich einer PTBS kampflos unterwerfen – es gibt Möglichkeiten und gute Chancen, wieder ganz gesund zu werden, seine Autonomie wiederzugewinnen und das Licht am Ende des Tunnels zu finden.

Dr. med. Daniel Dufour (geb. 1951) wirkte nach seinem Medizinstudium in Genf unter anderem als Chirurg in Ent-wicklungsländern und als Abgesandter und Koordinator für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in Kriegsgebieten. Seit 1988 leitet er die Vitamed-Klinik in Genf und vertritt in der Praxis einen ganzheitlichen Ansatz, demzufolge nicht die Symptome, sondern die tieferen Ursa-chen einer Krankheit behandelt werden. Dr. Dufour entwi-ckelte 1997 die „OGE“-Methode und tritt als Ausbilder und Referent bei OGE-Seminaren in Europa und Kanada auf.

Der Mankau Verlag wurde im April 2004 gegründet und hat seinen Sitz im oberbayerischen Murnau am Staffelsee. Die Themen der Bücher, Audio-CDs, Kartensets und DVDs sind Gesundheit, Heilung und Lebenshilfe. „In vielen unserer Publikationen, die sich stets an interessierte Laien wenden, steht die Hilfe zur Selbsthilfe an oberster Stelle“, so der Ver-leger Raphael Mankau. www.mankau-verlag.de

  • Dr. med. Daniel Dufour „Das Ende des Tunnels“:
  • Genre: Posttraumatische Belastungsstörungen erkennen und überwinden. Die OGE-Methode
  • Verlag: Mankau Verlag
  • ISBN: 978-3-86374-493-9 
  • Veröffentlicht: Mai 2019
  • Preis: 16,95 €
  • Amazon: Bei Amazon kaufen

 

ähnliche Beiträge

ROMY FÖLCK „STERBEKAMMER“

Ewelina Cender-Korpak

„Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten“

Boris Korpak

Holz-Babybuch Tierkinder von HABA

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien