Cityguide Rhein Neckar
Bücher

SAM COPELAND „Charlie kriegt die Flatter“

Charlie wird zum Tier

Aaaaaah! Charlie verwandelt sich urplötzlich in alle möglichen Tiere!! Mal in eine Spinne, mal in eine Taube, mal in ein Nashorn … Von jetzt auf gleich! Egal, wo! Und er hat nicht die leiseste Ahnung, warum und wieso. Ob es daran liegt, dass Charlie es gerade nicht ganz leicht hat im Leben? Ständig muss er sich Sorgen machen: mal um seinen großen Bruder (der liegt im Krankenhaus), mal um seine Eltern (die machen sich Sorgen um seinen großen Bruder), mal um den Klassen-Oberfiesling (der hat Charlie eindeutig auf dem Kieker). Wenn der rauskriegt, was mit Charlie los ist – dann gute Nacht! Und deshalb muss Charlie zusammen mit seinen drei besten Freunden sein neues »Talent« irgendwie in den Griff kriegen – und zwar SCHNELL!

Über Sam Copeland (Autor)

Gebürtig in Manchester, lebt Sam Copeland jetzt in London, zusammen mit zwei miefigen Katzen, drei miefigen Kindern und einer relativ sauber duftenden Ehefrau. Er ist ein gefragter Hühner-Flüsterer und reist mit seinem einzigartigen Talent, wilde Hühner zu zähmen, um die Welt. »Charlie kriegt die Flatter« ist sein erstes Buch. Er hat bereits angedroht, weitere zu schreiben.

Über Silvia Schröer (Übersetzerin)

Silvia Schröer, geboren 1972, studierte Germanistik und Geschichte in Frankfurt am Main und Paris. Eigentlich wollte sie Lehrerin werden, aber dann siegte doch ihre Liebe zu Büchern. Sie arbeitete viele Jahre als Verlagslektorin, bevor sie anfing auch zu übersetzen und selbst Geschichten zu schreiben. Sie lebt in einem Männerhaushalt mit Ehemann und vier Söhnen in Heidelberg.

ähnliche Beiträge

Abreißen, loslassen 2020 Diogenes Kalender

Ewelina Cender-Korpak

Sarah J. Maas „Catwoman – Diebin von Gotham City“

Ewelina Cender-Korpak

Blauer Planet – Das Leben in unseren Ozeanen, Flüssen und Seen

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien