Cityguide Rhein Neckar
Musik News

DER C.A.S.S.R.O.L.L. „Erkenntnis“

Der Sänger Reinhard Markowsky war 1966 in Nürnberg als Teil der Krautrock Band CABANA
unterwegs. Eine richtige Musikanlage konnten sich die jungen Musiker damals nicht leisten,
Lautsprecherboxen und Verstärker waren selbstgebaut. Ein Kellerloch mit Zugang durch ein
schmales Kellerfenster diente als Übungsraum…
1968 wurde CABANA in C.A.S.S.R.O.L.L. umbenannt. Es sind Anfangsbuchstaben von Personen und Orten, die zusammen die Lösung eines Rätsels ergeben. Der C.A.S.S.R.O.L.L. war eine Vision des Schlagzeugers der Band: Der C.A.S.S.R.O.L.L. kommt! Er sieht alles, hört alles, weiß alles, sagt alles! Mit dieser Vision im Nacken folgten einige legendäre Auftritte in Nürnbergs Kneipen, Gemeinschaftshäusern sowie kirchlichen Einrichtungen. Die Nürnberger Nachrichten (NN)
berichteten des öfteren über den Erfolg der Local Heroes von C.A.S.S.R.O.L.L., welcher sich über
mehrere Jahre erstreckte. 1979 spielte die Band das Album WIE DER WIND ein. Aus Mangel an Erfolg löste sich die Band daraufhin auf.
Jetzt, vierzig Jahre später, ist der C.A.S.S.R.O.L.L. zurück! Frontmann Reinhard Markowsky ist mit ausgewählten Studiomusikern gekommen, um das Erbe von C.A.S.S.R.O.L.L. anzutreten und somit den Krautrock aus Nürnberg-Langwasser am Leben zu erhalten.
2017 gewann der C.A.S.S.R.O.L.L. in der Kategorie „Bester Hard-Rock-Song“ des 35. Deutschen
Rock & Pop Preis den 1. Platz.

ähnliche Beiträge

ELEINE „All Shall Burn“

Ewelina Cender-Korpak

Al Terego & the Hi Q’s. „Flotsam“

Ewelina Cender-Korpak

MATEO X NIQU Videopremiere „Der geilste Tag“

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien