Cityguide Rhein Neckar
Musik News

Farvenspeel „Op di luert“

Harmonisch, nordisch und voll positiver Energie, mit wunderbaren Songs über das alltägliche Leben, das Glück im Kleinen und die Schönheit des Nordens, das sind Farvenspeel. Mit ihren unverwechselbaren Stimmfarben sind sie so besonders wie das Land zwischen den Meeren, aus dem sie stammen.

Der Grundstein zur Gründung der Band wurde gelegt, als Tanja und Carsten Arndt sich 2006 trafen und feststellten, dass ihre Stimmen perfekt zusammen passten. Das fand auch das stetig wachsende Publikum: Ihre gemeinsamen Auftritte waren bald so erfolgreich, dass Godewind das Duo 2009 als Vorband für Weihnachtskonzerte buchte.

Allerdings: Die ryhtmische Würze fehlte noch. 2010 kam Jörg Paulsen dazu und formte mit seinem Percussion-Spiel einen neuen norddeutschen Sound-Mix aus Country-Folk-Pop. Zusammen gingen die drei als Zweistimmig & Freund(e) auf Tour und konnten mit ausgewählten Covern und den ersten eigenen Songs norddeutsche Veranstalter überzeugen.

2013 schafften es die Band mit ihrem Song „Du bist wieder da“ ins Finale des NDR-Schleswig- Holstein Hammer, auch 2014 und 2015 waren sie ganz vorn mit dabei. Dass gerade die eigenen Songs so gut ankamen, führte zu einem schwerwiegenden Entschluss: Es ist an der Zeit, die nächste Stufe zu zünden. Die Zeiten als Coverband sind nun vorbei.

Als Farvenspeel legen Tanja, Carsten und Jörg 2016 ihr erstes Album mit 12 Eigenkompositionen vor mit vielen stimmungsvollen Liedern für Fans von deutschsprachigem Folk und Pop. Zu Tanja und Carsten Arndt sowie Jörg Paulsen als Kern von Farvenspeel gehören auch Vitalie Chian (Keyboard), Ulf Engels (Bass / Gitarre), Nadine Timm und Sandra Strohn (Backing Vocals)

Die Single „Op di luert“ zählt bis heute als erfolgreichster Song des Albums und ist bis heute immer wieder in den Top 100 Radiocharts. Aktuell ist der Song auf Platz 38 der Topchartaufsteiger. Auch wenn man das Platt nicht beherrscht einfach ein wunderbarer Gute- Laune-Song!

ähnliche Beiträge

Stereokeys „Backdrop“

Ewelina Cender-Korpak

Andy Grammer „Naive“

Ewelina Cender-Korpak

FRETERNIA veröffentlichen erstes Video zum Track „Reborn“

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien