Cityguide Rhein Neckar
Musik News

filous & Louis III „All My Friends Are Rich“

Nach dem Erfolg der Single „Bicyle” feat. klei und einem (gewohnt) großartigen Remix des Alina Baraz-Smashs „Floating“ feat. Khalid hat der österreichische Produzent filouseinen neuen Ohrwurm am Start: „All My Friends Are Rich”. Für die Vocals holte er sich den in London lebenden Sänger Louis III ins Studio. Mit seinem R&B-beeinflusster Pop hatte der junge Deutsch/St. Lucianer in jüngster Vergangenheit für großes Aufsehen gesorgt und wurde völlig zurecht von i-D, Highsnobiety und der BBC als „one to watch“ abgefeiert. Auch mit „All My Friends“ bleibt filous seinem Stil treu: der Song ist durchwirkt von einem ansteckenden Feelgood-Vibe, besticht mit unwiderstehlichem Flow, pfiffiger Instrumentierung und einer catchy Hookline. Der Text widmet sich auf sarkastische Weise dem Lifestyle der Eliten, wobei Louis III jede Zeile mit perfekt verspielter Kadenz serviert.

Ich war eines Tages bei einer Privatparty in Los Angeles, als mir plötzlich auffiel, wie absurd das alles ist: irgendein beliebiger Typ aus Österreich, der plötzlich in einer Villa sitzt und so tut, als wenn er Teil einer Szene sei“, erklärt filous die Entstehung des Songs. „Ich notierte mir an Ort und Stelle den Satz ‘All My Friends Are Rich’. Ein Jahr später lernte ich durch einen gemeinsamen Freund Louis III kennen. Wir unterhielten uns darüber, wie viel Spaß die Musikwelt macht, aber auch wie seltsam und verstörend sie ist. Ich schlug ihm vor, einen Song mit einem ironischen Twist zu schreiben, der davon handelt, in die Welt der Reichen einzutauchen. Später am selben Tag traf ich klei und Sebastian Arman, zwei unglaublich talentierte Freunde von mir, und wir schrieben den Song zusammen.“

Ich war bereits filous-Fan, bevor ich letztes Jahr nach Wien kam, um dort rumzuhängen und zusammen Musik zu machen“, erkärt Louis III. „Als ich seinen nostalgischen Feelgood-Sound zum ersten Mal hörte, hatte ich sofort das Gefühl, dass wir einen coolen Song zusammen schreiben könnten. ‚All My Friends‘ entstand, während wir durch die Stadt liefen und Witze über jene Art Leute machten, die zum ‚fyre‘ Festival gehen und was es wohl kosten muss, diese Art von öffentlichen Auftritten dauerhaft aufrecht zu erhalten.“  

Trotz seines Werdegangs vom naturtalentierten Instrumentalisten zum frühreifen Beatmacher bis zum eigenständigen Artist ist der 22-jährige filous bis heute so etwas wie eine Art Rätsel geblieben, stets angetrieben von unstillbarer Neugier und dem Drang, Neues zu entdecken. Schnell gelang es ihm, sowohl Tastemaker als auch Electronic Music Fans für seine Musik zu begeistern – mehr als fünf hundert Millionen YouTube/SoundCloud/Spotify-Streams sind ein eindrucksvolles Zeugnis seiner nachhaltigen Popularität. Mehr als ein Dutzend Mal standen seine Tracks an der Spitze bei Hypemachine und seine Debüt-DP „Dawn“ kletterte in den iTunes Electronic Charts in über neun Ländern auf Platz eins. Dies bescherte ihm einen Border Breaker Award (2017) und drei Nominierungen bei den Amadeus Austrian Music Award. Er remixte Songs von Stars wie Selena Gomez, James Bay, James Hersey und Kiiara. Derzeit tüftelt filous in Los Angeles an neuer Musik, bevor er die Arbeiten später in New York und Österreich abzuschließen plant.

FILOUS ONLINE:

http://filousmusic.com/

https://www.instagram.com/filousmusic/

https://www.facebook.com/filousxvie

ähnliche Beiträge

Miriam Green „Wanderlust“

Ewelina Cender-Korpak

ANDY GRAMMER „Don´t Give Up On Me“

Ewelina Cender-Korpak

VINOROSSO „Geboren in die Berg“

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien