Cityguide Rhein Neckar
Musik News

Heathe „On the Tombstones“

Erkunde die Tiefen der dänischen Wut – sieh, wie Heathe ihren Stoner-Doom- Sound entfalten, live bei den Tapetown-Sessions

Die Dänen von Heathe, die in einen Pool intensiven, aggressiven Ausdrucks getaucht sind, spielten während ihres Tapetown-Besuchs eine sensationelle, schwer zu vergessende Performance. Die 11- minütige Session, die am 16. September über Tapetown Sessions veröffentlich wird, ist ein Auszug aus ihrem 40-minütigen Song "On the Tombstones; The Symbols Engraved", welcher Anfang des Jahres veröffentlicht wurde und über Wolves And Vibrancy Records auf Vinyl erhältlich ist.

Diese neue Tapetown Session verwöhnt Stoner/Doom-Liebhaber mit einigen tiefen, lebendigen Instrumental-Layern, die mit exzellenter Gesangsleistung von Martin Pale gewürzt wurden. Darüber hinaus sorgen warme Texturen und das von Heathe präsentierte Improvisationsvermögen für noch mehr lärmenden Hypno-Rock-Geist. Ganz zu schweigen davon, wie elegant und wild die Session war:
„Mit Abstand die lauteste Session aller Zeiten“, sagt Rasmus Bredvig vom Tapetown Studio. „Ich glaube, wir haben einen neuen Lautheitsrekord für das Studio aufgestellt, als Heathe zu Besuch kam, mit vier Gitarristen und insgesamt acht Leuten.“

Es ist etwas, das direkt aus einem eindringlichen Alptraum herausgenommen wurde, den man immer wieder gerne sehen möchte. Diese Session ist einfach nur Jam voller saftiger Stoner-Sound und jeder Musiker, der an diesem Tag auftrat, trägt so viel dazu bei.

ähnliche Beiträge

The Weight „Operator“

Ewelina Cender-Korpak

Stereokeys „Erratic“

Ewelina Cender-Korpak

PÆNDA Neues Album „Evolution II“

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien