Cityguide Rhein Neckar
Musik News

Lucas Laufen „A Million Miles From Love“

Lucas Laufen veröffentlicht Musikvideo zur neuen Single „A Million Miles From Love“

„A Million Miles From Love“ ist die erste Single aus Lucas Laufens Debüt Album „I Know Where Silence Lives“, welches am 6. Dezember über Embassy of Musicerscheint. Die Inspiration für den Track erhielt der Wahlberliner während eines Trips in seine Heimat Australien. In dem Moment, als er bemerkte, dass seine Beine voller Blut waren. Er lief zurück vor das Haus seiner Eltern um herauszufinden, was passiert war und fand dort einen toten Hasen, dessen Blut den Rasen tränkte während seine Familie um ihn herum stand — nur wenige Meter von seinem Bau entfernt.

Die persönliche Geschichte hinter der Single wurde von dieser zutiefst surrealen und bildlichen Erfahrung aufgeladen, als Lucas spürte, wie man seinem Zuhause doch so nah und zeitgleich so fern sein kann. „Es war eine wirklich seltsame Vorstellung, in Verbindung mit meinem Lebensstil zwischen zwei Welten. Zum einen in meiner Heimat bei meinen Eltern, zum zweiten unterwegs am anderen Ende der Welt.“, so Lucas.

Für das dazugehörige Musikvideo arbeitete Lucas mit Tim Hodgson zusammen. Das Resultat ihrer Zusammenarbeit entpuppt sich als eine Reise, in der ganz gewöhnliche Dinge den Protagonisten von ihrem essentiellem Wert und Nutzen überzeugen.

Neuanfänge bedeuten meist auch ein Abschied an ein altes Leben — um ein neues Kapitel zu beginnen, lässt man ein voriges zurück. So ließ auch der vom klassischen Singer- Songwriter Folk beeinflusste Lucas Laufen 2016 alles in seiner australischen Heimat Port Lincoln zurück, um seinen Traum in Europa zu verwirklichen.

Mit acht Jahren bereits fähiger Pianist, mit zehn schon mit der Trompete vertraut, begann Lucas im Teenager Alter Gitarre zu spielen und eigene Songs zu komponieren. Nach der Schulzeit arbeitete er unglaubliche 60 Stundenwochen und er merkte schnell, dass ihn das von seinen eigentlichen Zielen abhielt. So rückte der Wunsch auszubrechen immer näher. Als sich Lucas schließlich in der deutschen Hauptstadt wiederfand, nutze er diese als Basis für seine Debüt-EP „Goodbye.“ Mit ihr im Gepäck tourte er durch elf verschiedene Länder und spielte in Clubs, Wohnzimmern und Konzerthallen.

Nach zwei inspirierenden Jahren auf Tour, reiste Lucas in das Neuseeländische Christchurch um seine Erlebnisse und Erfahrungen in ein Album zu verwandeln. „I Know Where Silence Lives“ wurde von Ben Edwards (Marlon Williams, Julia Jacklin) im sog. „Sitting Room“ produziert, von dem man direkt auf das Meer blickt und die Verbundenheit zur Natur nahbar erleben kann. Die Platte umfasst neun Titel einer sehr persönlichen Reise, die zugleich vom Verlust und der Energie des Neubeginns handelt. Sein Werk schmilzt große Städte mit dem weiten Ozean, Wälder mit den schwarzen Asphaltschluchten Berlins.

Intim aufbereitet und emotional arrangiert, ist das Album voller Melancholie und strotzt dennoch voll Hoffnung. Ohne den Einsatz jeglicher Software Instrumente, lässt Lucas sogar den Klang seiner Trompete erklingen, ebenso wie eine wunderbare Auswahl an Bläsern, Streichern und Percussions. Zuletzt durchdringen poetische Lyrics Lucas Debüt eindrucksvoll und runden „I Know Where Silence Lives“ als einen mehr als ernst zu nehmenden Hörgenuss ab.

ähnliche Beiträge

EXMORTUS veröffentlichen Animationsvideo

Ewelina Cender-Korpak

Ronin Rey „Herz aus Eis“

Ewelina Cender-Korpak

ATHANASIA veröffentlichen Video zu „Nightmare Sound“

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien