Cityguide Rhein Neckar
Musik News

MEIN KOPF IST EIN BRUTALER ORT „Selbstmitleitkultur“

Drei Jahre ist es nunmehr her, dass die Frankfurter mit dem letzten Album „Brutalin“ für reichlich Aufmerksamkeit gesorgt haben. Und drei Jahre sind eine lange Zeit, die der Sechser mit jeder Menge live-Performance überbrücken konnte. Die Band, die sich gleich zwei Sänger gönnt, hat nicht nur aufgrund der ausgesprochen frischen und treibenden Mischung aus Metal und Hardcore, sondern auch aufgrund der intelligenten und sozialkritischen Texte alle Aufmerksamkeit verdient.

Da steckt Geist und emotionale Engagement dahinter, das ist alles andere als das dumpfe aneinanderreihen von Textbausteinen oder Weltverbesserer-Lyrik; dabei hat man Persönliches im Auge, aber auch das Weltgeschehen und stellt den „schrittweisen Abbau von Empathie“ (Info) fest.  Musikalisch und textlich ist „Selbstmitleitkultur“, jawohl Selbstmitleid als Leitkultur, ein hochenergetischer Cocktail, der hierzulande schwer zu finden ist.

„Selbstmitleitkultur“

ähnliche Beiträge

The Brotherhood of Sonic Love mit „Community Service“

Ewelina Cender-Korpak

SUNDAYS „Wiaca“

Ewelina Cender-Korpak

YAGE „NORDWAND“

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien