Cityguide Rhein Neckar
Musik News

Nadine Fingerhut & Rudi Gall „Die Sterne leuchten weiter“

Gegen den Strom schwimmen gibt Kraft! Nadine Fingerhut und Rudi Gall haben diese Kraft, ausgetretene Pfade zu verlassen. Zu hören auf ihrem gemeinsamen Album „Im Dunkeln übers Wasser gehen“. Hier haben sich zwei gefunden, die das Gefühl und die Leidenschaft für poetische und außergewöhnliche Songs verbindet. Musik komponiert aus dem Sternenstaub vergangener Dekaden und tiefgründige Texte bilden das Fundament, für zwei gefühl- und charaktervolle Stimmen mit hohem Wiedererkennungswert. Die erste Single- Auskopplung „Die Sterne leuchten weiter“ ist die Momentaufnahme einer

„erfolgreichen“ Trennung. Für Rudi Gall und Nadine Fingerhut ist es der Beginn ihrer Reise durch die deutschsprachige Chartlandschaft.

Nadine Fingerhut: Lebensfreude, Optimismus, positive Sehnsucht und eine wunderbare Ausstrahlung – sowohl in ihren Liedern als auch in ihrem Auftreten. Das verleiht Nadine Fingerhut eine Glaubwürdigkeit und Authentizität, die berührt – auf satt produzierten, voll instrumentierten Studio-Alben wie auch auf kleinen und großen Bühnen, alleine im kleinen Rahmen wie auch mit Band. Ihre Botschaft kommt an – über Boxen und PA-Lautsprecher, auf Wohnzimmergigs, ob alleine mit Gitarre oder mit der gesamten Band im Rücken.

Rudi Gall: Ersten Gehversuchen in diversen Bands folgte bald schon der Schritt in die Selbständigkeit als Live- und Studiomischer mit eigenem Tonstudio. Folgerichtig entwickelte sich daraus der Hang hin zu eigenen Produktionen diverser Stilrichtungen. So stehen Kinderlieder (Rudi Gall „Wenn ein Drache Schnupfen hat“) gleichberechtigt neben melancholischem Art-Rock (Potterfeld „Monday delusion“), Swing (Brick Porter „Songs In The Key Of Swing“), deutschsprachigem Rock-Pop (RÜ „Rudelloses Tier“), Weihnachtslieder (Die Heilig-A-Band „Stars of Bethlehem“) und Chansons (Grammatikoffs Enkel „Kleine Fische“). Das verbindende Element ist immer Rudi Galls prägnante und einfühlsame Stimme.

ähnliche Beiträge

Stereokeys „Erratic“

Ewelina Cender-Korpak

Mimi Schell „Heliodor“

Ewelina Cender-Korpak

About Monsters „About Monsters“ Debütalbum

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien