Cityguide Rhein Neckar
Musik News

Tigersclaw „Force Of Destiny“

Mit ihrem spektakulären Album-Debüt „Princess of the Dark“ hatten sie 2017 für viel Aufsehen in der internationalen Symphonic-Metal-Szene gesorgt. Das zweites Album „Force Of Destiny“ entstand in einjähriger Arbeit, aufgenommen und eingespielt im eigenen Studio. Orchestrale Gitarren, symphonische, vielstimmige Vocals, bombastische Drums und harte Riffs kennzeichnen das zweite Album des ungewöhnlichen Trios, aber es finden sich auch Balladen, unterstützt von vielstimmigen Streichern, Mid-Tempo Stücke wie auch donnernde Uptempo-Nummern auf der 15 Songs enthaltenden, meisterhaft gemischten CD. Wie bei dem Vorgänger-Release ist auch bei „Force Of Destiny“ zentral alles um Elena’s außergewöhnliche Stimmgewalt gebaut, Keybords sowie cleane Gitarren umschmeicheln ihre ausdrucksvolle und vielschichtige Stimme nur um in der nächsten Uptempo-Nummer alles aus Elena herauszuholen und sie stimmlich tonal in die höchsten Sphären zu locken.

Alexander’s Writing-skills sind passgenau auf Elena zugeschnitten, die zwei ergänzen sich in absoluter Perfektion. Ein symphonisches Metal-Album welches eine sehr hohe Messlatte legen wird und bei dem immer wieder aus Neue Details raus hört welche beim ersten abspielen der Tracks nicht bemerkt wurden. Langzeitmotivation pur. Textlich werden bei „Force Of Destiny“ Erfahrungen von Tigersclaw aus unzähligen Interviews und Anfragen der Metal-Szene verarbeitet, aber auch Geschichten aus persönlichen Erfahrungen. Lyrisch befinden sich Texte über Drachen, Ritter, unerfüllte Liebe auf der CD als auch den Glauben an das Schicksal. Speziell beim Title-Track „Force Of Destiny“ geht es inhaltlich um das absolut unglaubliche
und außergewöhnliche Zusammenkommen von Tigersclaw, den Glauben füreinander bestimmt zu
sein und gemeinsam den weiteren musikalischen Weg zu bestreiten.

Zum Cover und artwork von „Force Of Destiny“ wäre noch zu bemerken dass Tigersclaw den Künstler
Yuri Balashov gewinnen konnte, seines Zeichens Coverdesigner von vielen bekannten Bands und Musikern.
Unter anderem hat Yuri Balashov für Frank Zappa das Cover des Albums „Civilization Phase III“ entworfen und dafür einen Grammy gewonnen. Weitere Künstler wie „Gorky Park“ und viele mehr hat Yuri in seiner langjährigen Arbeit zu außergewöhnlichem und einzigartigen Platten und CD-Covern verholfen. Yuri hat gemeinsam mit Dmitry Lvov in Moskau das komplette Artwork, das neue Tigersclaw-Logo sowie das Booklet entworfen und designed. Solche herausragende Künstler für die Band zu gewinnen, darauf ist Tigersclaw besonders stolz und dankbar. 

ähnliche Beiträge

DJ Antoine feat. Craig Smart „Good Vibes“

Ewelina Cender-Korpak

ERADICATOR feiert Videopremiere zu „Trigger To Apocalypse“

Ewelina Cender-Korpak

VIVIE ANN Videopremiere „Obsolete Majesty“

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien