Cityguide Rhein Neckar
Interviews

Interview mit K.I.Z

Patrick vom Cityguide Rhein Neckar traf Backstage für alle Interessierten K.I.Z für ein kleines Interview. Es war echt interessant, welche Antworten er auf seine Fragen erhalten hat. Anwesend beim Interview waren Tarek, Maxim und DJ Craft.

Patrick (Cityguide): Was bedeutet euer Name und wofür steht die Abkürzung K.I.Z?

Maxim: Er bedeutet so viel wie Tod und Verderben, Schmerz und Elend, für 5% Körperfett bei 15 Kilo Übergewicht… einfach für alles. Wir sind das Ganze.

Tarek: K.I.Z steht für Gerechtigkeit und bedeutet Karotten.Ingwer.Zwiebeln J

Patrick (Cityguide): Wie seid ihr auf euer Logo gekommen?

Tarek: Ich hab es irgendwann einmal gezeichnet, aber mich würde es interessieren warum der Sänger von Metallica Geld für die Zeichnung seines Logos bekommt und ich nicht!!! Ich glaube ich muss bei unserem Management mal ein paar Finger brechen.

Patrick (Cityguide): In welche Musikrichtung würdet ihr euch eher einordnen? Hip Hop, Rock, Techno oder Punk?

Tarek & Maxim: Glamrock! Wir sind Stadionrocker und auf keinen Fall Hip Hopper.

Patrick (Cityguide): Hattet ihr nach der Schule auch einmal was anderes vor, oder wolltet ihr schon immer Musik machen?

Maxim: Rechnungen zahlen, Müll runter bringen, einkaufen… aber ich hab auch eine Ausbildung als Physiotherapeut. Ich würde gerne meinen Traum leben aber ich muss den Leuten hier Rap bringen, tighte Raps, tighte Flows und denen zeigen was so geht.

Tarek: Als ich 18 war haben wir unsere Scheibe „Das Rap Deutschland Kettensägen Massaker“ rausgebracht. Und da war ich ja noch in der Schule.  Aber noch reicht mir das Geld nicht. Wahrscheinlich muss ich noch meinen Arsch an den Teufel verkaufen. Von Musik allein kann man nicht leben.

Patrick (Cityguide): Was ist euer Erfolgsrezept?

Tarek: Ich hab‘s dir doch vorher gesagt: Karotten, Ingwer und Zwiebeln.

DJ Craft: Es gibt sowas wie ein Erfolgsrezept nicht.

Maxim: Die Leute denken immer sie müssten nur noch Eiweiß essen damit sie ein Superbody bekommen. Aber die Wahrheit ist, wenn du keine Kohlenhydrate zu dir nimmst, dann hat dein Gehirn keine Nahrung und schreibst dadurch nur Scheiße.

Patrick (Cityguide): Was unterscheidet euch von anderen Künstlern?

Maxim: Wir unterscheiden und nicht von anderen Glamrockern, wir sind auch wie andere, durchgehend auf H.

Tarek: Die Hosen sitzen und glänzen.

DJ Craft: Und sie funkeln.

Patrick (Cityguide): Einige Medien sprechen davon dass euer Cover von der neusten Scheibe „SEXISMUS GEGEN RECHTS“, gerade den Nationalsozialismus wiederspiegelt . Was sagt ihr dazu?

Maxim: Das sind alles Vollidioten. Wir wollen nur provozieren.

Patrick (Cityguide): Was meint ihr, wer Weltmeister wird?

Tarek: Atlantis auf jeden Fall.

Maxim: Athen, der Stadtstaat Athen…   oder vielleicht Venedig. Aber ich denke eher Korsika, damit die endlich die Unabhängigkeit haben.

DJ Craft: Monaco

Patrick (Cityguide): Wenn ihr allen die das hier lesen etwas sagen könntet, was wäre das?

Tarek: Merkt euch, dass Dr. Müller Wohlfahrt sagt, ihr sollt immer schön einen Mix aus Gemüse und Obst essen. Außerdem 3 mal die Woche Sport und ein Tag Pause. Es sollten natürlich auch weiterhin unsere CD‘ s gekauft werden. Erst Recht mein Soloalbum, wenn ich mal eins haben sollte.

DJ Craft: Ich kann euch nur empfehlen das Leben zu genießen. Wir leben ja eigentlich im Paradies, wir haben hier alles was wir brauchen wie Bananen und kein Krieg (zumindest nicht direkt).

Tarek: (sarkastisch) Wir haben hier ja auch keine Menschen die auf der Straße sterben und verhungern. Deswegen hat man die Faust in Deutschland auch unten zu halten.
 
Maxim: Aber wir haben ja Fußball. Und wer Faxen macht den sticht man einfach ab.
 
Tarek: Wir treffen uns alle am 1. Mai und essen danach zusammen Obstsalat.

ähnliche Beiträge

Special: Artists and their Tattoos – Nataly Nichil First lady der Unterschicht

Boris Korpak

Interview Special: Artists and their Tattoos – Andi Krush

Boris Korpak

Interview mit EMIL BULLS

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien