Cityguide Rhein Neckar
Verlosungen

Wir verlosen: 2 CDs von Kissin‘ Black „Dresscode Black“

Nach der erfolgreichen EP „Ever Enough?“ von 2012 und dem national wie international viel gepriesenen Debüt „Heart over Head“ 2014 sowie diversen Samplerbeiträgen bringt der Italo-Schweizer nach einer Remix-CD 2016 sein zweites Full-Length-Album auf den Markt. Dresscode: Black erscheint am 22.02. bei  Notte Nera Records.

Produziert von G. Mastrogiacomo & Rob Viso in Luzern (u.a. Rival Kings und Philipp Fankhauser) und gemastert von Chris Harms (Lord oft he Lost) &Benjamin Lawrenz in Hamburg.

KONZEPT Kissin’ Black überschreiten erneut Genre-Grenzen
Ein Konzept, das abwechselnd verschiedene Facetten der Farbe Schwarz zeigt. Die Eigenkompositionen sind geprägt durch ihren Freigeist. Das Songwriting ist abwechslungsreicher und reifer, die Texte sind intensiver und tiefgründiger geworden. Die grösste Stärke der Band ist ihre äusserst elegante Art, Genregrenzen zu überschreiten, als wären diese gar nicht vorhanden. Dabei wird die Authentizität jederzeit beibehalten.
„Dresscode: Black“ wird darum seine Anhänger sowohl unter finster-romantischen Gothics als auch unter Metallern, Rockern sowie Liebhabern von dunkel gefärbten Singer- und Songwriterklängen finden.

SOUNDS Südländisches Temperament und Schweizer Berge
Man nehme ein Glas Rotwein zur Hand, höre Verse voll poetischer Schönheit und entzünde eine Kerze… und schütte wenig später einen Kanister Benzin ins Feuer! So lässt sich die Musik von Kissin’ Black in etwa beschreiben. Indem sie scheinbar Unvereinbares zusammenführen, schaffen sie einen ganz unverwechselbaren und überzeugenden Stil: Südländisches Temperament trifft auf die Atmosphäre nebelverhangener Schweizer Berglandschaften, während die samtig-dunkle bis unheilvolle Stimme von Sänger Giu Mastrogiacomo für Gänsehaut sorgt.
Kissin‘ Black spielen gerne mit Klischees, sowohl textlich als auch musikalisch. Doch sie sind nicht einfach nur düster, obschon sie auf der Bühne stets schwarz tragen: Aus Texten und Musik sprechen immer wieder Farben. Melancholie, Sehnsucht, Träume und immer Hoffnung reichen sich die Hände. Schwermütige, träumerische Balladen, lediglich von Stimme und Klavier getragen, wechseln sich ab mit treibenden Rocksongs in der Tradition von W.A.S.P. oder INXS, bei denen kein Fuss still bleibt.

ähnliche Beiträge

Wir verlosen: 3 CDs RANDALE „Kinderkrachkiste“

Ewelina Cender-Korpak

Wir verlosen: 2 x DVD „Maria Stuart, Königin von Schottland“

Ewelina Cender-Korpak

Wir verlosen: 2 x 2 Wochenendtickets Formula 1 Mercedes-Benz Grosser Preis von Deutschland 2019

Ewelina Cender-Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien