Cityguide Rhein Neckar
Adler Mannheim

Keine einfache letzte Partie am 52. Spieltag

Mannheimer Niederlage nach Penalty-Schießen

Am letzten Spieltag der Saison, kurz vor der geilsten Zeit im Jahr, den Playoffs, bestritten die Adler Mannheim die Partie gegen die Kölner Haie. Der 1. Tabellenplatz war nach dem Sieg in Augsburg und der Niederlage der Münchner gegen Schwenningen sicher, weshalb die Adler Mannheim heute ruhigen Gewissens und entspannt auftreten konnten. 

Der erste Spielabschnitt begann souverän und laufstark auf beiden Seiten. Die Kölner Haie wollten sich offensichtlich nicht direkt geschlagen geben, sondern machten Druck im Angriffsdrittel. In der 10. Minute erhielt Morgan Ellis den Querpass seines Kollegen Tiffels und erzielte damit den ersten Treffer der Partie. Trotz Überzahl blieben die Tore auf Seiten der Mannheimer aus, was nicht weniger Druck bedeutete. Denn mit 12 zu 4 Torschüssen war Köln zwar die effizientere Mannschaft, jedoch nur ein drittel so aktiv in Richtung Dennis Endras – Zwischenstand 0:1.

Im Mitteldrittel hagelte es einige Bankstrafen auf beiden Seiten. Dadurch entstanden zahlreiche Chancen mit viel Druck in Überzahl. In der 31. Minute holte Geburtstagskind Garrett Festerling den Ausgleichstreffer. Die passende Antwort der Gäste hierzu ließ nicht lange auf sich warten. Dennis Endras verschloss die Ecke seines Kastens und wurde in seiner Sicht behindert, als die Scheibe durch Lucas Dumont ins lange Eck rutschte. Auch im 5 gegen 3 gelang den Gastgebern kein weiterer Treffer zum Ausgleich – Zwischenstand 1:2.

Die letzten 20 Minuten nutzten die Mannheimer direkt in der 41. Minute mit Eisenschmid und dessen Ausgleichstreffer. Dieser lief frei auf Gustav Wesslau zu und platzierte die Scheibe im oberen rechten Eck. Bis zur Schlusssirene blieb es ein heißes Eisen, wer in der regulären Spielzeit den Sieg bestreitet. Doch auch die 2+2 Minuten für Moritz Seider, die durchaus strittig waren und bei den Fans mit Kleingeld bestraft wurden, nutzten den Kölnern nicht zum Siegtreffer – Endstand 2:2. 

Die Verlängerung hatten die Kölner Haie zwei Minuten in Unterzahl zu bestreiten, spielten jedoch defensiv sehr stark. 

Shootout

MAN vs KEC

#90 (-) #24 (-)

#16 (-) #19 (Treffer)

#9 (-)

Im Anschluss an die Partie folgte vor ausverkaufter Halle (13.600 Zuschauer) eine Feier als Dankeschön für die Fans und deren Unterstützung. Als Zeichen der Anerkennung zogen die Spieler ihr Trikot aus und übergaben diese an Fans und Fanbeauftragte. Rundum eine gelungene Idee, die einem Adlerfan mächtig ans Herz geht. 

Text J. Bamberger / Bilder D. Glaser // CGRN

ähnliche Beiträge

MIT DREI POWERPLAYTREFFERN ZUM SIEG

Daniel Glser

DRITTER SIEG IM NEUEN JAHR

Daniel Glser

4 Punkte-Wochenende für den Spitzenreiter

Daniel Glser

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien