Cityguide Rhein Neckar
Adler Mannheim

Nach zwei „engen Kisten nun kommt Straubing

Der Spielplan sieht für die Adler Mannheim keine Verschnaufpause vor. Zwei Tage nach dem Auswärtsspiel in Köln geht es für den amtierenden Deutschen Meister schon vor eigenem Publikum weiter. Die Straubing Tigers kommen am Dienstag zum Nachholspiel des 32. Spieltags in die SAP Arena.

Ryan MacMurchy war nach Spielende erleichtert. Zwei Treffer hatte er gegen die Hamburg Freezers erzielt und damit gewaltigen Anteil am 3:2-Sieg. „Das war eine knappe Geschichte heute, erklärte er und wusste sofort, bei wem er sich zu bedanken hatte. „Dennis Endras hat wieder mal gezeigt, warum er der beste Goalie der Liga ist und Andrew Joudrey hat kurz vor dem Ende einen ganz wichtigen Schuss geblockt.

Das Geheimnis hinter dem vierten Sieg in Serie, so MacMurchy, war gar keines. „Wir sind wieder ins Rollen gekommen, nachdem wir im vergangenen Monat die Abpraller nicht bekommen und keine Tore gemacht haben. Daran haben wir die letzten Wochen hart gearbeitet. Jetzt fühlt es sich natürlich richtig gut an.

Ireland ist stolz auf seine Jungs

Zwei Tage später zog Greg Ireland nach dem Sieg über Köln das gleiche Fazit, drückte es aber anders aus: „Das war eine enge Kiste. 29 Sekunden waren noch zu spielen, als Ronny Arendt einem Schuss von Niki Goc die entscheidende Richtungsänderung gab. Der fünfte Sieg in Folge, zum dritten Mal in Serie setzten sich die Adler mit 3:2 durch.

Mit der Leistung in den ersten beiden Dritteln war Ireland nicht ganz zufrieden, der Schlussabschnitt jedoch versöhnte ihn: „Im letzten Drittel waren wir die bessere Mannschaft und haben uns in der Schlussphase mehr Torchancen erarbeitet als die Haie. Dafür wurden wir belohnt. Unser Penaltykilling hat mir heute richtig gut gefallen. Da hat jeder für den anderen gekämpft. So muss das in einem Team sein, das macht gute Teams aus. Ich bin stolz auf meine Jungs.

Reul kehrt zurück

Eine Verschnaufpause gibt es für die Adler aber nicht. Durch die Teilnahme am Spengler Cup zwischen Weihnachten und Silvester wurde das Heimspiel gegen die Straubing Tigers verschoben, die Niederbayern kommen am Dienstag nach Mannheim. Für Adler-Verteidiger Denis Reul schließt sich dann der Kreis.

Mitte November verletzte sich Mannheims Nummer 29 in Straubing an der Schulter und fiel seitdem aus. Im dritten Vergleich mit den Tigers in dieser Spielzeit werde er sein Comeback geben, erklärte Ireland am Montag. Auf die nächste „enge Kiste kann der Cheftrainer dabei aber gerne verzichten.

Adler live erleben

Für das nächste Heimspiel der Adler gegen die Straubing Tigers (Dienstag, 26. Januar um 19:30 Uhr) gibt es noch Eintrittskarten in fast allen Kategorien im Ticketshop der Arena, im Adler City Store, unter der Hotline 0621-18190333, im Internet unter www.saparena.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Besitzer des Mannheimer Familienpasses können ausschließlich im Ticketshop der SAP Arena vergünstigte Eintrittskarten für Sitzplätze im Oberrang kaufen. Unser Medienpartner Radio Regenbogen überträgt das Spiel live im Webradio, auch der Liveticker der Adler-App berichtet. Außerdem überträgt LAOLA1.tv das Spiel live ab 19:30 Uhr.

Text Adler Mannheim / Bild CGRN DG

ähnliche Beiträge

Adler Mannheim sichern sich Dienste von Markus Eisenschmid

Boris Korpak

Borna Rendulic wird ein Adler

Daniel Glser

Mannheim besiegt die Eisbaren mit 6:2

Daniel Glser

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien