Cityguide Rhein Neckar
mehr Sport

Die Eulen Ludwigshafen feiern in letzter Sekunde den zweiten Saisonsieg

Beim Heimspiel gegen den TBV Lemgo-Lippe feierten die Handballer der Eulen Ludwigshafen durch einen Treffer von David Spiler in letzter Sekunde den zweiten Saisonsieg. Vor 2.350 Zuschauern in der ausverkauften Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen warfen die Eulen erst in der achten Minute den ersten Treffer und erzielten in der 27. Minute zum ersten Mal durch einen Treffer von Kapitän Gunnar Dietrich den Ausgleich zum 8:8. Nach der Halbzeitpause (9:10) gingen die Eulen in der 39. Minute durch Azat Valiullin erstmals mit 13:12 Toren in Führung, die Gäste kamen als wieder heran und glichen in der 58. Minute durch Tim Suton zum 19:19 aus. Der Nationalspieler Suton scheiterte 38 Sekunden vor Spielende am Eulen-Torwart Matej Asanin, der glänzend hielt. Dadurch waren die Eulen in Ballbesitz und David Spiler gelang mit einem verdeckten Schlagwurf der zweite Heim- und auch Saisonsieg. Bester Werfer bei den Eulen war Frederic Stüber mit fünf Treffern, der 24-jährige Kreisläufer hat seinen Vertrag bis mindestens 2020 verlängert. Die Eulen liegen jetzt mit sieben Punkten nur noch einen Zähler hinter Bietigheim sowie zwei Punkten hinter Gummersbach in der Tabelle. Das nächste Heimspiel findet am Donnerstag, den 18. April (um 19 Uhr) in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen gegen Frisch Auf! Göppingen statt. Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen gibt es auf der Internetseite unter www.die-eulen.de.

Text und Fotos : Michael Sonnick

ähnliche Beiträge

Miriam Welte zum dritten Mal in Folge Sportlerin des Jahres in Rheinland-Pfalz

Boris Korpak

Cheese Chisholm und El Gato Melendez am Basketball-Spot in Mannheim

Boris Korpak

Dirk Nowitzki mit „Champions for Charity“ in Mainz

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien