Cityguide Rhein Neckar
mehr Sport

Die Eulen Ludwigshafen stellen ihre Neuzugänge vor

Die Handballer der Eulen Ludwigshafen konnten erstmals nach ihrem Aufstieg auch in der ersten Handball-Bundesliga bleiben. Bei der Pressekonferenz zur Saisoneröffnung im Gesellschaftshaus der BASF stellten die Eulen die Neuzugänge vor. Mit den Feldspielern Daniel Hideg (HG-Oftersheim-Schwetzingen), Jannik Hofmann (TV Hüttenberg), Jerome Müller (HSG Saarlouis), Stefan Salger (TVB Stuttgart) sowie Torwart Mathias Lenz (MT Melsungen) möchten die Eulen auch in der neuen Saison den Klassenerhalt schaffen. Trainer Ben Matschke war von den neuen Spielern bereits begeistert, das Eulen-Team hat sich mit dem Durchschnittsalter von 24,3 Jahren erneut verjüngt. „Unser Ziel ist es wieder drin zu bleiben, wir haben Bock und wir trainieren hier in Ludwigshafen hart“, meinte Trainer Matschke. Auch mit dem Dauerkartenverkauf sind die Eulen bisher zufrieden, es wurden 800 Dauerkarten sowie 300 VIP-Karten schon verkauft. Die Eulen siegten am Mittwoch beim Benefizspiel in Kaiserslautern zu Gunsten der Aktion „Mama/Papa hat Krebs“ vor über 300 Zuschauern mit 29:25 Toren beim Drittligisten TuS KL-Dansenberg. Das erste Pflichtspiel ist am 18. August im DHB-Pokal beim VfL Pfullingen. Das erste Bundesligaspiel bestreiten die Eulen auswärts am 26. August beim Bundesliga-Aufsteiger Bergischer HC. Das erste Heimspiel wird am Sonntag, den 2. September um 16 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen gegen den Rekordmeister THW Kiel ausgetragen. Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen gibt es unter www.die-eulen.de.

Text und Foto : Michael Sonnick

Foto : Trainer Ben Matschke (links) und Kapitän Gunnar Dietrich (rechts) mit den Neuzugängen der Handballer von den Eulen Ludwigshafen

ähnliche Beiträge

MZ-Legende Heinz Rosner feiert am 14. Januar seinen 80. Geburtstag

Boris Korpak

Die Eulen Ludwigshafen schaffen mit einem Heimsieg gegen Minden den Klassenerhalt

Boris Korpak

Miriam Welte zum dritten Mal in Folge Sportlerin des Jahres in Rheinland-Pfalz

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien