Beim Großen Preis von Italien in Mugello stellte der Ducati-Pilot im MotoGP-Rennen am Rennsonntag (3.Juni) einen neuen Topspeed-Rekord auf. Vor dem Anbremsen zur ersten Kurve wurde der Italiener am Ende der langen Gerade auf der 5,245 km langen Rennstrecke im  Autodromo del Mugello in der Toskana mit einer Höchstgeschwindigkeit von 356,5 km/h gemessen. Bereits am Freitag erzielte der letztjährige Vizeweltmeister den Topspeedwert von 356,4 km/h. Das MotoGP-Rennen gewann Ex-Weltmeister Jorge Lorenzo (Spanien) mit 6,37 Sekunden vor seinem Ducati-Teamkollegen Andrea Dovizioso.

Wer die MotoGP-Asse einmal live erleben möchte kann im nächsten Monat (vom 13. bis 15. Juli) den Motorrad-Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal in der Nähe von Chemnitz besuchen. Weitere Informationen über den Sachsenring-GP gibt es unter www.srm-sachsenring.de.

Text:  Michael Sonnick

Foto: Ducati-Pilot Andrea Dovizioso (ITA) stellte beim Rennen in Mugello mit 356,5 km/h einen neuen Topspeed-Rekord in der MotoGP-Klasse auf ( Foto von Hartmut Reuschel / Moto-Foto )