ADAC GT Masters, 6. Lauf, Spielberg/Österreich

Porsche-Duo festigt zweiten Tabellenplatz in Fahrerwertung

Stuttgart. In einem turbulenten Rennen am Sonntag festigte der Porsche 911 GT3 R des Kundenteams Precote Herberth Motorsport den zweiten Tabellenplatz in der Fahrerwertung. Der rund 500 PS starke Rennwagen von Porsche Young Professional Mathieu Jaminet (Frankreich) und Robert Renauer aus Jedenhofen überquerte die Ziellinie in Spielberg als Zehnter. Ein plötzlich einsetzender Regenschauer kurz nach dem Start führte zu mehreren Drehern und Kollisionen auf dem 4,318 Kilometer langen Red Bull Ring, da alle Fahrer auf Slicks gestartet waren.

Startfahrer Jaminet ging von Platz drei ins Rennen und konnte beim Start eine Position gut machen. Durch den Wetterumschwung musste der 911 GT3 R mit der Nummer 99 einen zusätzlichen Boxenstopp einlegen, um Regenreifen zu erhalten. In der folgenden Aufholjagd bei langsam abtrocknenden Bedingungen fuhren Jaminet und Renauer bis auf den zehnten Platz vor und holten so einen Punkt in der Meisterschaft. „Von den Teams, die frühzeitig die Reifen wechselten, waren wir am schnellsten. Leider hat die Strategie nicht so funktioniert, wie wir es gehofft haben. Wir sind trotzdem immer noch Zweiter in der Tabelle und gehen zuversichtlich in die nächsten Rennen“, erklärte Renauer.

Als zweitbester 911 GT3 R überquerte das Newcomer-Team IronForce by Ring Police die Ziellinie auf Rang 27. Lucas Luhr aus Ermatingen und Jan-Erik Slooten aus Jülich machten insgesamt sechs Plätze gut.

Der ehemalige Porsche-Junior Klaus Bachler (Österreich) und Adrien de Leener (Belgien) von KÜS Team75 Bernhard beendete den Lauf nach Problemen auf regennasser Strecke und einer Durchfahrtstrafe auf Platz 30. Das Schwesterauto mit der Startnummer 17 kam nicht ins Ziel. „Wir haben uns wahrscheinlich einen Reifen am Kerb beschädigt. Danach war das Rennen für uns beendet. Der Nürburgring liegt dem Porsche mehr, da können wir hoffentlich weiter vorne mitfahren“, sagte Estre.

Die Läufe sieben und acht des ADAC GT Masters finden vom 3. bis 5. August auf dem Nürburgring statt. Die Rennen werden live auf SPORT1 sowie im Internet auf www.sport1.de, www.adac.de/motorsport und auf www.youtube.com/adac übertragen. Neben Porsche starten in der Rennserie auch Audi, BMW, Corvette, Ferrari, Honda, Lamborghini und Mercedes-AMG.

Spielberg, Ergebnis Lauf 6 von 14
1. Keilwitz/Kirchhöfer (D/D), Corvette C7 GT3
2. Bortolotti/Caldarelli (I/I), Lamborghini Huracán GT3
3. Pommer/Götz (D/D), Mercedes-AMG GT3
10. Jaminet/Renauer (F/D), Porsche 911 GT3 R
27. Luhr/Slooten (D/D), Porsche 911 GT3 R
30. Bachler/de Leener (A/B), Porsche 911 GT3 R
34 Bernhard/Estre (D/F), Porsche 911 GT3 R

© Porsche