Cityguide Rhein Neckar
Motorsport

Premiere: Erste Pole-Position für Mick Schumacher

4 Mick Schumacher (DEU, PREMA Theodore Racing, Dallara F317 – Mercedes-Benz), FIA Formula 3 European Championship, round 5, Spa-Francorchamps (BEL), 26. - 28. July 2018 *** Local Caption *** Copyright (c) FIA Formula 3 European Championship / Thomas Suer

Veranstaltung:05 Spa-Francorchamps
Session:Qualifying 2
Strecke:Circuit de Spa-Francorchamps / B
Pole-Position Rennen 2:Mick Schumacher (PREMA Theodore Racing)
Pole-Position Rennen 3:Guanyu Zhou (PREMA Theodore Racing)
Wetter:bewölkt, nass, 22,2 °C

In einem abwechslungsreichen zweiten Qualifying der FIA Formel-3-Europameisterschaft auf dem 7,004 Kilometer langen Circuit de Spa-Francorchamps setzte sich Mick Schumacher (PREMA Theodore Racing) durch. Der Deutsche feierte damit seine erste Pole-Position in der FIA Formel-3-EM. Hinter ihm klassierten sich auf abtrocknender Strecke in den belgischen Ardennen Ralf Aron (PREMA Theodore Racing), Guanyu Zhou (PREMA Theodore Racing) und Tabellenführer Marcus Armstrong (PREMA Theodore Racing). Im Ranking der zweitschnellsten Runden, das zur Bildung der Startaufstellung des dritten Rennens herangezogen wird, lautete die Reihenfolge Zhou, Armstrong, Robert Shvartzman (PREMA Theodore Racing) und Jehan Daruvala (Carlin).

Startaufstellung Rennen zwei
Das Qualifying begann auf nassem Asphalt, der im Laufe der 20 Minuten immer mehr abtrocknete. Folglich wurden die Rundenzeiten zunehmend schneller. Knapp eine Minute vor Schluss hatte Guanyu Zhou (2:11,367 Minuten) noch die erste Position inne, doch dann schob sich Mick Schumacher (2:10,899 Minuten) vor seinen chinesischen Teamkollegen. Hinter ihm reihten sich Ralf Aron (2:11,179 Minuten), Zhou und Marcus Armstrong (2:11,585 Minuten) ein. Als Fünfter wurde Enaam Ahmed (Hitech Bullfrog GP, 2:11,690 Minuten) notiert, gefolgt von Jüri Vips (Motopark, 2:11,760 Minuten), Fabio Scherer (Motopark, 2:11,762 Minuten), Shvartzman (2:11,800 Minuten), Ferdinand Habsburg (Carlin, 2:11,869 Minuten) und Daniel Ticktum (Motopark, 2:11,923 Minuten).

Startaufstellung Rennen drei
Im Klassement der zweitschnellsten Runden war niemand schneller als Zhou (2:11,658 Minuten). Er verwies Armstrong (2:11,822 Minuten), Shwartzman (2:11,967 Minuten), Jehan Daruvala (2:12,098 Minuten), Jonathan Aberdein (Motopark, 2:12,157 Minuten), Vips (2:12,161 Minuten), Schumacher (2:12,164 Minuten), Ticktum (2:12,244 Minuten), Ahmed (2:12,274 Minuten) und Aron (2:12,315 Minuten).

Mick Schumacher (PREMA Theodore Racing):„Nach einem eher mäßigen ersten Qualifying heute Mittag bin ich sehr happy, jetzt die Pole-Position geholt zu haben. Wir haben monatelang an uns gearbeitet und es nun endlich geschafft. Dass es ausgerechnet auf einer Strecke wie Spa-Francorchamps funktioniert hat, ist ein besonders schönes Gefühl. Ich glaube, heute hat einfach alles gepasst und das nötige Glück war auch auf meiner Seite.“

Guanyu Zhou (PREMA Theodore Racing):„Es ist toll, die zweite Pole-Position zu holen. Die Bedingungen waren heute alles andere als einfach, es war teilweise nass und teilweise schon trocken. Jede Runde wurde schneller, was auch mein Ziel war. Ich habe keinen Fehler gemacht, hatte aber auch keinen Windschatten. Ohne Windschatten auf die erste Startposition zu fahren, macht mich besonders glücklich.“

ähnliche Beiträge

DTM fährt 2020 erstmals in Monza

Boris Korpak

Sébastien Ogier startet als Gast in Spielberg

Boris Korpak

Fünfter Sieg in Folge: Rast hält mit Rekord DTM-Titelrennen offen

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien