Cityguide Rhein Neckar
Motorsport

PS-Gipfel: Japanische Tage bei DTM-Finale in Hockenheim

Beim DTM-Saisonfinale 2019 (4.–6. Oktober) auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg kommt es zum lang ersehnten Gipfeltreffen des internationalen Motorsports: Erstmals treten Autos aus der beliebtesten Rennserie Asiens und der populärsten Tourenwagen-Serie Europas gegeneinander an. Honda, Nissan und Lexus aus der japanischen SUPER-GT-Serie fordern in den beiden letzten DTM-Rennen der Saison Audi, BMW und Aston Martin heraus. Angeführt wird das Aufgebot aus Japan vom aktuellen SUPER-GT-Champion und Formel-1-Weltmeister von 2009, Jenson Button (GBR).

Mit einer besonderen Aktion sorgt die DTM-Dachorganisation ITR für Unterstützung für Button und die anderen Gäste aus Japan. Fans japanischer Fahrzeuge erhalten beim großen Aufeinandertreffen der Motorsport-Kulturen freien Eintritt für die Nordtribüne B – so lange der Vorrat reicht. Die ITR kooperiert bei der Aktion mit dem Veranstalter von „Reisbrennen“, einem großen internationalen Treffen für japanische Fahrzeuge, Tuning und Rennbegeisterte. Mehr als 2.000 Mitglieder der „Reisbrennen“-Community haben sich bereits für Hockenheim angekündigt.

„Japanisches Dorf“ und Sonder-Parkplatz für getunte japanische Autos

Und als spezielles Extra obendrauf werden 100 Inhaber besonders stilvoll getunter japanischer Fahrzeuge ihre Schmuckstücke auf einem VIP-Parkplatz hinter der Südtribüne ausstellen. Dort wird mit Foodtrucks, die insbesondere japanische Speisen anbieten, sowie Tuning- und Zubehörständen ein „japanisches Dorf“ aufgebaut. Die Anmeldung für die Kartenaktion für die Nordtribüne B erfolgt auf DTM.com.

Apropos freier Eintritt: Die Werksteams von Honda, Nissan und Lexus werden sich am Donnerstag vor dem Rennwochenende (3. Oktober) mit zwei jeweils einstündigen Testfahrten auf ihr DTM-Debüt vorbereiten. Der Hockenheimring gewährt hierzu am Tag der Deutschen Einheit allen Fans freien Eintritt für die Südtribüne G.

Mehrere SUPER-GT-Champions geben DTM-Debüt

Die Motorsport-Abteilungen von Honda, Nissan und Lexus entsenden jeweils einen SUPER-GT-Renner mit Topbesetzung ins badische Motodrom. Button soll in einem Honda NSX-GT an den Start gehen. Der Brite feierte in seiner über 17-jährigen Formel-1-Karriere 15 Grand-Prix-Siege und 50 Podiumsplatzierungen. Seit 2018 ist der 39-Jährige Stammpilot in der SUPER GT, wo er für das Team Kunimitsu fährt. In seiner Debütsaison gewann Button an der Seite seines Teamkollegen Naoki Yamamoto (JPN) den Fahrertitel.

Für Nissan voraussichtlich im Einsatz: Ronnie Quintarelli (ITA), der mit vier Fahrertiteln der Rekordmeister der SUPER GT ist, und Tsugio Matsuda (JPN), der bereits zweimal Champion war – jeweils an der Seite Quintarellis (2014, 2015). Die SUPER-GT-Champions von 2017, Nick Cassidy (NZL) und Ryō Hirakawa (JPN), sollen für Lexus starten. Nissan und Lexus bringen somit jeweils gleich zwei Fahrer nach Hockenheim, wobei jeder Pilot nur je eines der beiden Rennen bestreiten wird.

Dass der Hockenheimring – Schauplatz von bislang 93 DTM-Rennen – ein würdiger Ort für das Gipfeltreffen der japanischen und europäischen Motorsport-Kulturen ist, zeigt auch ein Blick in die Geschichtsbücher der DTM: Vor 30 Jahren sahen die Fans das DTM-Debüt des legendären Toyota Supra 3.0i in Hockenheim. Nun werden die Zuschauer an gleicher Stelle zum ersten Mal Werksautos von sechs Herstellern in einem DTM-Rennen erleben – bevor am 23./24. November das erste „SUPER GT x DTM Dream Race“ auf dem Fuji International Speedway in Japan stattfindet.

SAT.1 und J-Sports übertragen live

Wie gewohnt wird SAT.1 am 5. und 6. Oktober jeweils ab 13:00 Uhr live aus Hockenheim von der DTM berichten. Und auch in Japan ist das Interesse am ersten Gipfeltreffen von DTM und SUPER GT groß: Der Pay-TV-Sender J-Sports wird beide Rennen live in Japan übertragen. Um Jenson Button und dessen SUPER-GT-Kollegen aus nächster Nähe verfolgen zu können, werden in Hockenheim auch die drei Gastautos von Honda, Nissan und Lexus mit Live-Onboard-Kameras ausgestattet.

Reguläre Tickets für das DTM-Saisonfinale am Hockenheimring sind über die offizielle Website DTM.com/tickets und bei der DTM-Ticket-Hotline 0180 6 386386 (0,20€/Anruf inkl. MwSt aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus dem deutschen Mobilfunknetz) erhältlich. Die Hotline ist montags bis freitags sowie am Rennwochenende auch samstags und sonntags jeweils von 8:00 bis 18:00 Uhr geschaltet.

ähnliche Beiträge

Pole-Positon für Zhou, Titelfavorit Schumacher Siebter

Boris Korpak

Historischer Mercedes Doppelsieg in Spanien

Daniel Glser

Nick Yelloly fährt auf dem Hockenheimring zum zweiten Saisonsieg

Boris Korpak

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren mehr Lesen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinien