Der Motorradrennfahrer Sandro Cortese aus dem oberschwäbischen Berkheim hat mit dem zweiten Saisonsieg am Sonntag die Führung in der Supersport-WM übernommen. Auf der 4,023 km langen Rennstrecke in Donington Park/England ging der 28-jährige Yamaha-Pilot vom dritten Startplatz aus der ersten Startreihe in das Rennen über 20 Runden. Nach dem Start lag Cortese, der 2012 Weltmeister in der Moto3-Klasse war, direkt hinter dem Franzosen Jules Cluzel (Yamaha), den er dann in der achten Runde überholte. Mit der schnellsten Rennrunde siegte Cortese mit 1,377 Sekunden Vorsprung vor Cluzel. Für Sandro Cortese, der für das Kallio Racing-Team startet, ist dies nach seinem ersten Saisonsieg in Aragon/Spanien bereits der zweite Erfolg. In der Supersport-WM Wertung hat Sandro Cortese nach 6 von 12 Läufen erstmals die WM-Führung mit 102 Punkten vor Cluzel (95 Zähler) übernommen. In der Supersport-300-WM gewann Ana Carrasco (ESP/Kawasaki) nach Imola/Italien bereits das zweite Rennen, die Spanierin führt die WM mit 73 Punkten vor Luca Grünwald (Waldkraiburg/KTM) mit 51 Zählern an. Grünwald, der in Assen/Niederlande siegte, wurde in England Zehnter. In der Superbike-WM feierte der Niederländer Michael van der Mark (Yamaha) einen Doppelsieg. Die Superbike-WM Wertung führt der dreifache Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) aus Nordirland mit 245 Punkten vor Chaz Davies (GB/Ducati) mit 181 Zählern an.

Text : Michael Sonnick

Fotos : Yamaha-Pilot Sandro Cortese (Berkheim) übernahm mit dem zwieten Saisonsiege die Führung in der Supersport-WM ( von Fotograf Hartmut Reuschel/Moto-Foto )